+
Die Uhr über dem Eingang des Hauptbahnhofs steht still.

Große Uhr über dem Eingang defekt

Hauptbahnhof: Hier steht die Zeit still

München - Bei unserer Bahn steht die Zeit still Man darf ja als leidgeplagter Bahn- und S-Bahn-Kunde so seine spontanen Ideen haben - wenn man die große Uhr am Hauptbahnhof (Haupteingang) derzeit mal wieder betrachtet. Und, Sie ahnen es: Sie steht.

Auf 18.09 oder 6.09 Uhr, für Frühleser.Warum, um den Gedanken auszusprechen, sollte ausgerechnet die Uhr pünklich sein? Die Deutsche Bahn teilt gestern auf Anfrage mit: Die Uhr ist so alt wie der Hauptbahnhof, der in den 50ern neu gebaut wurde, und läuft daher noch mechanisch. Die Spezialanfertigung stammt von einer Ulmer Firma, die heute noch immer existiert. „In den nächsten Tagen“ soll die Uhr abmontiert und in der Ulmer Werkstatt mit neuer Antriebstechnik versehen werden. Nach der Reparatur wird sie wieder aufgehängt. Die Bahn betont, dass Uhren nicht mehr die Bedeutung hätten wie früher. Klar, aber als Werbung dient eine notorisch stehende Uhr auch nicht. Übrigens: Die Zeitumstellung klappt automatisch. Der Sommer kann also kommen. 

m.b.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb radelt mit Verkehrsschild zweimal an Polizeiinspektion vorbei
Was er sich dabei gedacht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben: Ein betrunkener 22-Jähriger ist mit einem gestohlenen Rad und einem gestohlenen Verkehrsschild bei der …
Dieb radelt mit Verkehrsschild zweimal an Polizeiinspektion vorbei
Unfall bei NSU-Eskorte: Zschäpe und Polizist verletzt
Beate Zschäpe, Angeklagte im NSU-Prozess, und ein Polizist sind bei einem Unfall verletzt worden. Ein Gefangenenbus wurde bei dem Crash massiv beschädigt.
Unfall bei NSU-Eskorte: Zschäpe und Polizist verletzt
Polizei und Passanten retten Mann aus dem Eisbach
Mit vereinten Kräften haben Polizeibeamte und Passanten am späten Mittwochabend einen Mann aus dem Eisbach gefischt. 
Polizei und Passanten retten Mann aus dem Eisbach
Münchner über ihr Outing: Das sind ihre Geschichten
Lesbisch, schwul, bisexuell, trans oder queer zu sein, ist in unserer Gesellschaft noch immer nicht selbstverständlich. Wir haben uns mit drei „Betroffenen“ über ihr …
Münchner über ihr Outing: Das sind ihre Geschichten

Kommentare