+
Die Uhr über dem Eingang des Hauptbahnhofs steht still.

Große Uhr über dem Eingang defekt

Hauptbahnhof: Hier steht die Zeit still

München - Bei unserer Bahn steht die Zeit still Man darf ja als leidgeplagter Bahn- und S-Bahn-Kunde so seine spontanen Ideen haben - wenn man die große Uhr am Hauptbahnhof (Haupteingang) derzeit mal wieder betrachtet. Und, Sie ahnen es: Sie steht.

Auf 18.09 oder 6.09 Uhr, für Frühleser.Warum, um den Gedanken auszusprechen, sollte ausgerechnet die Uhr pünklich sein? Die Deutsche Bahn teilt gestern auf Anfrage mit: Die Uhr ist so alt wie der Hauptbahnhof, der in den 50ern neu gebaut wurde, und läuft daher noch mechanisch. Die Spezialanfertigung stammt von einer Ulmer Firma, die heute noch immer existiert. „In den nächsten Tagen“ soll die Uhr abmontiert und in der Ulmer Werkstatt mit neuer Antriebstechnik versehen werden. Nach der Reparatur wird sie wieder aufgehängt. Die Bahn betont, dass Uhren nicht mehr die Bedeutung hätten wie früher. Klar, aber als Werbung dient eine notorisch stehende Uhr auch nicht. Übrigens: Die Zeitumstellung klappt automatisch. Der Sommer kann also kommen. 

m.b.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sendlinger Straße als Fußgängerzone: Der Plan sitzt!
Die Resonanz auf die neue Fußgängerzone in der Sendlinger Straße ist überwiegend positiv. Das geht aus dem Zwischenbericht des Büros „Studio, Stadt, Region“ hervor. …
Sendlinger Straße als Fußgängerzone: Der Plan sitzt!
Der Stadtrat gibt das Lehel auf – was sagen die Bewohner?
München - Im Lehel ist der Kampf für bezahlbare Mieten nach Ansicht des Stadtrates vorbei. Das Lehel stirbt, heißt es. Stimmt das?
Der Stadtrat gibt das Lehel auf – was sagen die Bewohner?
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus
17 Jahre war Erwin Noll (60) als „Kobler“ unterwegs, als Kontaktbeamter am Viktualienmarkt in München. Nun geht er in den Ruhestand. Das Abschiedsinterview:
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus
Urteil gegen Ahorn auf Balkon: Der Baum muss weg
Ein bisschen Grün auf dem Balkon – wer mag das nicht? Aber was sich ein Mieter in der Maxvorstadt gepflanzt hat, geht weit über die üblichen Balkonblümchen hinaus: Dort …
Urteil gegen Ahorn auf Balkon: Der Baum muss weg

Kommentare