Großartiger Einsatz

Heldenhafter Student löscht Feuer in Wohnheim

München - Geistesgegenwärtig hat ein Student am Dienstagabend einen Brand in der Küche seines Wohnheims gelöscht und somit Schlimmeres verhindert.

Nur durch viel Glück und den Einsatz eines Studenten konnte ein Großbrand in einem Münchner Studentenheim in der Lothstraße verhindert werden. Gegen 21 Uhr bemerkte ein Bewohner des Heims in der Gemeinschaftsküche ein Feuer. Er reagierte geistesgegenwärtig, schnappte sich den Feuerlöscher und versuchte, den Brand in den Griff zu kriegen.

Anschließend verließ der Student die Küche und schloss die Küchentüre hinter sich, um zu verhindern, dass der Rauch durch alle fünf Etagen des Hauses zieht.

Die alarmierte Feuerwehr musste nur noch die Nachlöscharbeiten erledigen. Das Feuer war bereits unter Kontrolle. Bei dem Küchenbrand wurde der besonnene Student und ein Kommilitone leicht verletzt. Der Schaden beläuftig sich laut Feuerwehr München auf rund 10.000 Euro.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
München - Am Marienhof rücken die Kanalbauer an. In sechs Wochen beginnen hier die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke. Wir erklären, wo es für wen eng wird: 
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
München - Reisende, Bahn-Sicherheitspersonal und ein Bundespolizist haben am Mittwochvormittag einem 63-Jährigen Südtiroler das Leben gerettet. Der Mann war am Bahnsteig …
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
München - Ein schrecklicher Vorfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A9 zwischen Schwabing und Frankfurter Ring zugetragen. Ein Mann wurde getötet, die Autobahn voll …
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
München - Du hast die Haare schön. Jede Frau freut sich über dieses Kompliment. Radio 95.5 Charivari hat zwei Frauen zum Färben losgeschickt: eine zum Billigfrisör, eine …
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?

Kommentare