In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
1 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
2 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
3 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
4 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
5 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
6 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
7 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
8 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.

Festival 500 Jahre Reinheitsgebot abgesagt

Brauer gedenken in St. Peter den Amok-Opfern

München - Wegen des Amoklaufs mit zehn Toten in München wurde das Festival 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot abgesagt. Die Brauer beteten stattdessen in St. Peter. 

Im Rahmen des Festivals 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot haben am Sonntag Abt Thomas Maria Freihart (Kloster Weltenburg), Abt Dr. Johannes Eckart von den Klöstern St. Bonifaz und Andechs, der Scheyerner Abt Markus Keller und Pater Johannes Bauer vom Kloster Ettal, gemeinsam mit den bayerischen Brauern und der Bevölkerung in der Peterskirche ein Lateinisches Hochamt zelebriert. 

Das Festival war nach dem Amoklauf noch in der Nacht zum Samstag abgesagt worden. Laut Bayerischem Brauerbund wollten Bayerns Brauer im Gedenken an die Opfer und deren Familien mit diesem Festgottesdienst auch ihrem abgebrochenen Festival zum 500. Geburtstag des Bayerischen Reinheitsgebotes „einen würdigen Abschluss geben.“ 

Nach gemeinsamen Singen und Beten endete der Gottesdienst nach einer Stunde mit dem Schlusssegen durch die Geistlichen. Der im Anschluss an den Festgottesdienst geplante Umzug der bayerischen Brauereigespanne durch die Altstadt entfiel.

ih

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Anti-Trump-Demo in München: Die Bilder
München - Am Tag nach der Vereidigung von Donald Trump gingen auch die Münchner auf die Straße: Hier sehen Sie die Bilder vom Samstag.
Anti-Trump-Demo in München: Die Bilder
600 Menschen demonstrieren für Frauenrechte und Toleranz
München - Rund 600 Menschen sind am Samstag in München für die Rechte von Frauen und für eine tolerante Gesellschaft auf die Straße gegangen.
600 Menschen demonstrieren für Frauenrechte und Toleranz
Schüler legte Waffenarsenal an - Durchsuchung hätte katastrophal enden können
München - Es klang nach einem Standardeinsatz, hätte aber in einer Katastrophe enden können: Beamte der Drogenfahndung durchsuchten eine Wohnung im Lehel, fanden jedoch …
Schüler legte Waffenarsenal an - Durchsuchung hätte katastrophal enden können
Großeinsatz im Lehel: Einbrecher in Uni-Institut
München - Mit einem Großaufgebot inklusive Hubschrauber hat die Polizei rund um das Geschwister-Scholl-Institut der Uni München nach einem Einbrecher gesucht. Der hatte …
Großeinsatz im Lehel: Einbrecher in Uni-Institut

Kommentare