Gut geplant: Blockunterricht oder Abendlehrveranstaltungen ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Weiterbildung.
+
Gut geplant: Blockunterricht oder Abendlehrveranstaltungen ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Weiterbildung.

Berufsbegleitend studieren im Sozial- und Gesundheitswesen?

Ja! Denn Sie haben sicher Lust auf verantwortungsvolle und leitende Tätigkeiten im Sozial- und Gesundheitswesen.

Als Fach- und Führungskraft haben Sie die Möglichkeit, die Zukunft der Pflege und der sozialen Arbeit mitzugestalten. Mehr denn je spielen umsichtig und zukunftsweisend Handelnde für die Stabilität unseres Gesundheits- und Sozialsystems eine tragende Rolle. Deswegen sind Weiterbildungen neben dem Beruf im Sozial- und Gesundheitswesen in Organisationen und Unternehmen für die Sicherung von Fachkräften sowie für die Professionalisierung und persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter essenziell.

Studium neben dem Beruf im Sozial- und Gesundheitswesen – das geht!

Wie wollen Sie die Zukunft der Pflege gestalten? Fach- und Führungskräfte im Gesundheitswesen eignen sich Wissen durch nebenberufliches Studieren an und gestalten so die Pflege von morgen.

Verantwortungsvolle Aufgaben erfordern verantwortungsvolles Handeln. Verantwortungsvolles Handeln setzt Wissen und Verstand voraus. Dieses Wissen eignen sich Fach- und Führungskräfte teils in ihrer täglichen Arbeit und darüber hinaus durch Weiterbildungen an. Um einen Arbeits- und Gehaltsausfall während eines Vollzeitstudiums zu vermeiden, wird ein berufsbegleitendes Studium im Sozial- und Gesundheitswesen für viele zur attraktiven Lösung. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Studium ermöglichen im Voraus gut geplante Präsenzveranstaltungen, die als Blockunterricht oder Abendlehrveranstaltungen stattfinden. Darüber hinaus gewährleisten Online-Lernplattformen flexibles Lernen.

Die gut strukturierte, temporäre Mehrbelastung zahlt sich für jede einzelne Person kurz- und langfristig aus. Denn ein nebenberufliches Studium im Sozial- und Gesundheitswesen hilft dabei, sich für verantwortungsvolle und leitende Tätigkeiten zu qualifizieren und fördert eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten. Mit der zunehmenden Akademisierung vieler gesellschaftlicher Bereiche – auch in der Gesundheits- und Sozialbranche – reagieren ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen adäquat mit Möglichkeiten des lebenslangen Lernens. Die jetzt erlernten Qualifikationen und Kompetenzen professionalisieren den gegenwärtigen und zukünftigen beruflichen Alltag, womit sich vor allem auch Chancen eröffnen, Prozesse in der täglichen Arbeit zu optimieren.

Pluspunkt Netzwerk des berufsbegleitenden Studiums im Sozial- und Gesundheitswesen

Studierende erweitern gleich doppelt ihr Netzwerk: Im nebenberuflichen Studium lernen Sie Lehrende und Mitstudierende aus unterschiedlichsten Bereichen der Praxis kennen.

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften München bietet ein vielschichtiges Weiterbildungsspektrum in den Bereichen Soziale Arbeit, Sozial- und Pflegewissenschaften. Ein überzeugender Vorteil der staatlichen Hochschule sind forschungsstarke Professoren. Sie unterstützen die Studierenden dabei, aktuelle theoretische Ansätze in die Praxis zu transferieren und bringen selbst langjährige Berufserfahrung mit. So ist es ein Leichtes für sie, so oft wie möglich anwendungsorientiert und mithilfe von Case Studies zu lehren.

Studierende erweitern gleich doppelt ihr Netzwerk: Denn Lehrende und Mitstudierende kommen aus unterschiedlichsten Bereichen der Praxis und verschiedene Expertisen begegnen sich, wenn reale Fälle aus dem Arbeitsalltag bearbeitet werden. Die auf diese Weise gewonnen Erkenntnisse fließen sodann wieder in die jeweilige Arbeitswelt jeder einzelnen Person und können dort direkt angewendet werden.

Für wen ein Studium neben dem Beruf im Sozial- und Gesundheitswesen geeignet ist, entscheiden Kenntnisse, Erfahrung und besonders Motivation. Zielgruppen der Masterstudiengänge und Hochschulzertifikate an der Hochschule München umfassen unter anderen Menschen, die ein erstes sozial-, pflege-, gesundheitswissenschaftliches oder pädagogisches Studium erfolgreich abgeschlossen und danach bereits erste Berufserfahrung gesammelt haben. Dennoch ist es von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich, welche Kriterien erfüllt werden müssen. Dies können Interessierte im Detail auf der Weiterbildungswebseite der Hochschule München in Erfahrung bringen.

Studieren neben dem Beruf im Sozial- und Gesundheitswesen an der Hochschule München – das Angebot im Überblick:

Master:

  • Advanced Nursing Practice
  • Diagnostik, Beratung und Intervention
  • Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie
  • Mental Health 
  • Sozialmanagement

Hochschulzertifikate und Modulstudien:

  • Pflegewissenschaft und Pflegeforschung – Literaturanalyse
  • Pflegewissenschaft und Pflegeforschung – Empirische Forschungsmethoden
  • (Pflege-)Theoretische Ansätze der Rehabilitation
  • Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft
  • Strategien der Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit
  • Versorgungssystemgestaltung und Versorgungssteuerung in der Pflege
Berufsbegleitend studieren: Mit Weiterbildungen im Sozial- und Gesundheitswesen qualifizieren sich Fach- und Führungskräfte für Gegenwart und Zukunft.

Kontakt

Hochschule München – Weiterbildungszentrum
Dachauer Str. 100a
80636 München
Tel.: +49 (0)89 1265-4395
E-Mail: info-weiterbildungszentrum@hm.edu
Web: www.hm.edu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Hoffnung für Galeria Karstadt Kaufhof in München? Am Stachus bahnt sich überraschende Wende an
Nach dem Aus der Stachus-Filiale von Galeria Karstadt Kaufhof ärgerten sich Münchner Politiker über Unternehmer René Benko. Doch nun hat sich das Blatt ein Stück weit …
Neue Hoffnung für Galeria Karstadt Kaufhof in München? Am Stachus bahnt sich überraschende Wende an
Nach Prügel-Attacke in S-Bahn: Polizei meldet ersten Erfolg - Münchner setzt Belohnung aus
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I suchte die Polizei nach einer Prügel-Attacke in der S-Bahn zwei unbekannte Männer. Nun gibt es einen ersten Erfolg.
Nach Prügel-Attacke in S-Bahn: Polizei meldet ersten Erfolg - Münchner setzt Belohnung aus
Neue Studie: Münchner lieben vieles an ihrer Stadt - doch DAS lässt fast die Hälfte an Wegzug denken!
Ein Umstand trübt laut einer Studie das Bild vom schönen München. Nur ein Drittel der Befragten rechnet mit einer Besserung – und Fachkräfte wandern ab.
Neue Studie: Münchner lieben vieles an ihrer Stadt - doch DAS lässt fast die Hälfte an Wegzug denken!
Raser-Duell in Münchner Innenstadt: Illegales BMW-Rennen zwischen Vater und Sohn?
In München spielten sich Szenen ab, die aus einem Actionfilm stammen könnten. Laut Polizei lieferte sich ein 46-Jähriger mit seinem Sohn ein illegales BMW-Rennen.
Raser-Duell in Münchner Innenstadt: Illegales BMW-Rennen zwischen Vater und Sohn?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.