Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
hofgarten
+
Staatssekretär Stéphane Beemelmans beförderte die Offiziersanwärter zum ersten Offizierdienstgrad

Hofgarten: 600 Offiziere ernannt

München - Im Münchner Hofgarten sind am Freitag knapp 600 Offiziersanwärter, darunter etwa 80 Frauen, zu Offizieren ernannt worden.

Erstmals fand der sogenannte Beförderungsappell mitten in der Innenstadt und nicht wie sonst üblich auf dem Gelände der Universität der Bundeswehr im Süden Münchens statt. In Vertretung von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) beförderte dessen Staatssekretär Stéphane Beemelmans die Offiziersanwärter zum Leutnant oder Leutnant zur See und damit zum ersten Offizierdienstgrad.

Die Zeremonie hatte mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Theatinerkirche begonnen. Friedensaktivisten protestierten mit einer Mahnwache und einer Kundgebung gegen den Beförderungsappell. Nach Polizeiangaben nahmen bis zu etwa 60 Menschen an der Demonstration teil. Bei dem Appell im Hofgarten wurden rund 3000 Zuschauer gezählt.

Die Präsidentin der Universität der Bundeswehr, Merith Niehuss. bezeichnete den Hofgarten als würdigen Rahmen für die emotional wichtigste Beförderung innerhalb der Offizierlaufbahn. Ministerpräsident Horst Seehofer, der am Freitag von Staatskanzleichef Thomas Kreuzer (beide CSU) vertreten wurde, hatte vorab von einem „klaren öffentlichen Bekenntnis zu unseren Streitkräften“ gesprochen. Kreuzer sagte, es sei eine Ehre und Selbstverständlichkeit, für die Soldaten Flagge zu zeigen. „Wir in Bayern sind stolz auf sie.“ SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher erklärte, die Bundeswehr verdiene öffentliche Unterstützung aus Politik und Gesellschaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raser-Duell in Münchner Innenstadt: Illegales BMW-Rennen zwischen Vater und Sohn?
In München spielten sich Szenen ab, die aus einem Actionfilm stammen könnten. Laut Polizei lieferte sich ein 46-Jähriger mit seinem Sohn ein illegales BMW-Rennen.
Raser-Duell in Münchner Innenstadt: Illegales BMW-Rennen zwischen Vater und Sohn?
Neue Hoffnung für Galeria Karstadt Kaufhof in München? Am Stachus bahnt sich überraschende Wende an
Nach dem Aus der Stachus-Filiale von Galeria Karstadt Kaufhof ärgerten sich Münchner Politiker über Unternehmer René Benko. Doch nun hat sich das Blatt ein Stück weit …
Neue Hoffnung für Galeria Karstadt Kaufhof in München? Am Stachus bahnt sich überraschende Wende an
Nach Prügel-Attacke in S-Bahn: Polizei meldet ersten Erfolg - Münchner setzt Belohnung aus
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I suchte die Polizei nach einer Prügel-Attacke in der S-Bahn zwei unbekannte Männer. Nun gibt es einen ersten Erfolg.
Nach Prügel-Attacke in S-Bahn: Polizei meldet ersten Erfolg - Münchner setzt Belohnung aus
Neue Studie: Münchner lieben vieles an ihrer Stadt - doch DAS lässt fast die Hälfte an Wegzug denken!
Ein Umstand trübt laut einer Studie das Bild vom schönen München. Nur ein Drittel der Befragten rechnet mit einer Besserung – und Fachkräfte wandern ab.
Neue Studie: Münchner lieben vieles an ihrer Stadt - doch DAS lässt fast die Hälfte an Wegzug denken!

Kommentare