Dachterrasse öffnet Mitte Juni

Zweite Stammstrecke: Baustelle aus der Vogelperspektive

Das Infozentrum zur zweiten Stammstrecke öffnet am 17. Juni seine Dachterrasse. Besucher können dann von oben aus die Baustelle am Marienhof begutachten.

München – Zum Baubeginn der zweiten Stammstrecke vor rund einem Jahr hat die Deutsche Bahn in der Nähe des Marienhofs ein zentrales Infozentrum eröffnet. Dort gibt es eine multimediale Ausstellung zu dem Infrastruktur-Großprojekt – und bald auch ein weiteres Highlight: Am 17. Juni öffnet das Infozentrum zum ersten Mal die Dachterrasse für die Besucher.

Von dort oben können sich die Gäste das Baufeld am Marienhof aus der Vogelperspektive ansehen. Zur Eröffnung gibt es Snacks und Getränke. Geöffnet ist das Infozentrum immer von Donnerstag bis Samstag zwischen 14 und 20 Uhr. An Feiertagen bleibt es geschlossen.

Vergangenen Dezember hatten sich Bund, Freistaat, Landeshauptstadt und Deutsche Bahn nach langem Hin und Her auf die Finanzierung verständigt. Bund und Freistaat tragen den Hauptteil der inklusive eines Risikozuschlags auf 3,85 Milliarden Euro geschätzten Kosten. Die Landeshauptstadt und die Deutsche Bahn beteiligen sich mit Beträgen von 160 und 180 Millionen Euro. Ende Mai wurde schließlich losgebaggert.

Im Infozentrum wird außerdem der Verlauf der zweiten Stammstrecke dargestellt:

rm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
39 000 Quadratmeter Nutzfläche, 305 Millionen Euro Baukosten - Bis zum Jahr 2023 wird am Leonrodplatz das neue Strafjustizzentrum gebaut. Über die Probleme am Bau …
305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Die Rad- und Fußgängerbrücke Arnulfsteg nimmt Formen an, mit ersten Arbeiten hatte das Baureferat im April begonnen. Zwei Tage sollten sich Pendler aber dick im Kalender …
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
WM-Finale auf der Leopoldstraße: Polizei lobt friedliche Fans - Zwischenfälle gab es dennoch
Auf der Fanmeile auf der Leopoldstraße feierten neben einigen französischen Fans hauptsächlich die kroatischen Fans den Vizeweltmeistertitel ihrer Mannschaft.
WM-Finale auf der Leopoldstraße: Polizei lobt friedliche Fans - Zwischenfälle gab es dennoch
Mit vier Promille! Mann (34) schlägt Kontrahenten Glasflasche auf den Kopf
Zweimal musste die Polizei am Wochenende zu Streitereien ausrücken, die blutig endeten. Jedesmal war eine Glasflasche im Spiel, die einer der Kontrahenten auf den Kopf …
Mit vier Promille! Mann (34) schlägt Kontrahenten Glasflasche auf den Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.