Dachterrasse öffnet Mitte Juni

Zweite Stammstrecke: Baustelle aus der Vogelperspektive

Das Infozentrum zur zweiten Stammstrecke öffnet am 17. Juni seine Dachterrasse. Besucher können dann von oben aus die Baustelle am Marienhof begutachten.

München – Zum Baubeginn der zweiten Stammstrecke vor rund einem Jahr hat die Deutsche Bahn in der Nähe des Marienhofs ein zentrales Infozentrum eröffnet. Dort gibt es eine multimediale Ausstellung zu dem Infrastruktur-Großprojekt – und bald auch ein weiteres Highlight: Am 17. Juni öffnet das Infozentrum zum ersten Mal die Dachterrasse für die Besucher.

Von dort oben können sich die Gäste das Baufeld am Marienhof aus der Vogelperspektive ansehen. Zur Eröffnung gibt es Snacks und Getränke. Geöffnet ist das Infozentrum immer von Donnerstag bis Samstag zwischen 14 und 20 Uhr. An Feiertagen bleibt es geschlossen.

Vergangenen Dezember hatten sich Bund, Freistaat, Landeshauptstadt und Deutsche Bahn nach langem Hin und Her auf die Finanzierung verständigt. Bund und Freistaat tragen den Hauptteil der inklusive eines Risikozuschlags auf 3,85 Milliarden Euro geschätzten Kosten. Die Landeshauptstadt und die Deutsche Bahn beteiligen sich mit Beträgen von 160 und 180 Millionen Euro. Ende Mai wurde schließlich losgebaggert.

Im Infozentrum wird außerdem der Verlauf der zweiten Stammstrecke dargestellt:

rm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kult-Lokal am Dom macht im Sommer dicht - das sind die Gründe
Erst im Jahr 2016 hatte er ein medienwirksames Comeback gefeiert. Nun muss Sepp Krätz sein Lokal am Dom aufgeben.
Kult-Lokal am Dom macht im Sommer dicht - das sind die Gründe
Tram durch den Englischen Garten: CSU signalisiert überraschend Zustimmung
Die CSU hat ihre abwehrende Haltung bezüglich einer Tram durch den Englischen Garten überraschend abgelegt. Klare Bekenntnisse zum Bauvorhaben werden jedoch vermieden.
Tram durch den Englischen Garten: CSU signalisiert überraschend Zustimmung
Fliegende Flaschen und Fäuste: Drei junge Männer gehen aufeinander los
Am Hauptbahnhof sind am Sonntag drei Männer aneinander geraten. Die Situation eskalierte völlig, als einer der Männer dem anderen eine Flasche hinterher warf.
Fliegende Flaschen und Fäuste: Drei junge Männer gehen aufeinander los
Liebesspiel auf der Motorhaube: Die kuriose Ausrede der Angeklagten
Dieser Fall wird dem Richter des Amtsgericht München wohl noch eine Weile im Gedächtnis bleiben. Nicht wegen der durchaus frivolen Details, sondern wegen der kuriosen …
Liebesspiel auf der Motorhaube: Die kuriose Ausrede der Angeklagten

Kommentare