Der Hauptstand des ADAC ist mit über 700 Quadratmetern am Königsplatz.
+
Der Hauptstand des ADAC ist mit über 700 Quadratmetern am Königsplatz.

Die IAA in München

„Wir sind da!“ Der ADAC auf der IAA Mobility 

So können Sie die Gelben Engel von 7. – 12. September im Open Space der IAA in München erleben.

Der ADAC ist bei der Premiere der IAA Mobility in München groß vertreten: Unter dem Motto „Wir sind da!“ präsentiert sich der mit über 21 Millionen Mitgliedern größte Verein und Mobilitätsdienstleister Europas im Open Space auf dem Königsplatz, auf dem Odeonsplatz und auf dem Marstallplatz.

Die große, gelbe Welt steht freilich auch Besuchern ohne Mitgliedsausweis offen, um die vielfältigen Angebote und Leistungen aus den Bereichen Hilfe, Rat und Schutz zu erleben. Verpackt sind diese in diversen gelben Würfeln unterschiedlicher Größe – den sogenannten Cubes. Darin zeigt sich der ADAC als Verbraucherschützer und Interessensvertreter aller mobilen Menschen – ganz egal, ob diese mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind. „Mobilität geht uns alle an und beginnt auf den eigenen zwei Beinen“, betont ADAC Südbayern-Vorsitzender und ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser, der sich sehr darüber freut, dass die IAA mit diesem neuen Konzept den Neuanfang in der bayerischen Landeshauptstadt wagt. Deswegen hat sein Regionalclub das Projekt mit der Allianz „Ja zur IAA“ von Anfang an unterstützt (siehe unten).

Wie vielfältig der ADAC abseits seiner Kernleistung aufgestellt ist und sich mit der digitalen, vernetzten und datensicheren Mobilität von morgen beschäftigt, wird auf der IAA Mobility sicht- und erlebbar. Zur DNA des ADAC gehört auch, für mehr Sicherheit auf Deutschlands Straßen zu sorgen – und dies geschieht mit wissenschaftlicher Expertise der Verkehrsexperten und den praktischen Angeboten des ADAC Fahrsicherheitszentrums, wovon es allein in Bayern sechs Anlagen gibt (www.sicherheitstraining.net).

Der ADAC auf dem Königsplatz in München

Mit einem Hauptmessestand wird der ADAC am Königsplatz präsent sein und auf knapp 760 m2 die ganze ADAC Welt zeigen: Besucher können sich dort über Mitgliedervorteile, den digitalen Reisebegleiter des ADAC, über technische Innovationen und Themen der Verkehrssicherheit informieren. Kompetente Ansprechpartner stehen für den Dialog mit den Besuchern bereit. Auch das Thema Motorsport mit den neuen Trends im eSport ist dort zu finden. Stand: KP 101

Informieren Sie sich auf dem Odeonsplatz über Elektromobilität

Am Odeonsplatz befindet sich der ADAC Cube mit seinem Themenschwerpunkt Elektromobilität. Der ADAC begleitet die Generation E in die elektromobile Zukunft. Mit günstigen E-Angeboten, E-Knowhow und einer attraktiven E-Sonderfinanzierung für ADAC Mitglieder. Auch um für das Thema Elektro- oder Hybridautos bequem und sicher zu Hause zu laden, bietet das ADAC e-Charge Home hochwertige Wallboxen und individuelle Lösungen für die Installation. Alles aus einer Hand – und immer mit ADAC Vorteil. Unsere Ladeberatung am Stand vor Ort hilft durch den Steckerdschungel. Stand OP 460

Mit dem Thema Elektromobilität ist der ADAC am Odeonsplatz vertreten.

Kinder-Fahrschule mit E-Bikes und E-Mini-Autos auf dem Marstallplatz

Die ADAC Kids World finden Familien am Marstallplatz. Hier zeigt sich das hohe Engagement des ADAC sowie der ADAC Stiftung für die Verkehrssicherheit und Verkehrserziehung. Der ADAC bietet eine Kinder-Fahrschule mit E-Bikes und E-Mini-Autos und selbstverständlich ist mit vielen unterhaltsamen Angeboten wie Kinderschminken für eine Menge Spaß gesorgt. Stand: MS 710

ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros

Auch die vier Münchner ADAC Geschäftsstellen & Reisebüro in München zeigen sich während der IAA als moderner Mobilitätsdienstleister und präsentieren Angebote von eBike-Versicherungen bis zum grünen Reisen. Zu finden ist der ADAC in der Landeshauptstadt am Sendlinger-Tor-Platz 9, in der Ridlerstraße 35 im Westend, in der Elsässer Straße 33 am Ostbahnhof und am Frankfurter Ring 30.

In der ADAC Geschäftsstelle am Sendlinger Tor Platz gibt es alles zum Thema grünes Reisen und den Fahrradangeboten des Automobilclubs.

Das Bündnis „Ja zur IAA“

Fest an der Seite der IAA Mobility steht das vom ADAC Südbayern initiierte Aktionsbündnis „Ja zur IAA“. Schon in der Bewerbungsphase Münchens um die Messe hatte der Regionalclub mit 10 guten Gründen für den neuen Standort geworben. Nach dem Zuschlag ist die Allianz mit Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (Verkehr) und dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Wirtschaftsressort-Chef Hubert Aiwanger an der Spitze auf mittlerweile 30 Unterstützer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien angewachsen. Höhepunkt war eine Open-Air-Veranstaltung im Juli vor dem ADAC Prüfzentrum in der Münchner Ridlerstraße, auf der die große Mobilitätsumfrage präsentiert worden ist, an der 15.000 Menschen teilgenommen hatten. „Allein das zeigt: Mobilität bewegt die Menschen, Mobilität ist alles, ohne Mobilität ist alles nichts“, sagt Christoph Walter, ADAC Südbayern-Geschäftsführer und Initiator der IAA Allianz. www.ja-zur-iaa.de

Sie sagen „Ja zur IAA“ (v.l.): Klaus Dittrich (Chef der Messe München), Manfred Weber (EVP- Fraktionsvorsitzender im EU-Parlament), ADAC Präsident Christian Reinicke, Kerstin Schreyer (Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr), Clemens Baumgärtner (Referent für Arbeit und Wirtschaft Stadt München), Hubert Aiwanger (stv. Ministerpräsident und Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie) ADAC Südbayern-Geschäftsführer Christoph Walter, und Dr. Gerd Ennser (Vorsitzender des ADAC Südbayern und ADAC Sportpräsident). 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.