Neuhausen-Nymphenburg

Koks en masse: Polizei verhaftet vier Dealer

München - Ein 42-jähriger Mann bringt die Polizisten auf die heiße Spur. In einer Wohnung am Hirschgarten werden sie fündig.

Bei Ermittlungen des Kriminalfachdezernats 8 (Rauschgift) ergab sich der Verdacht, dass ein 42-jähriger Türke in München mit Kokain handelt. Der Mann wurde denn auch festgenommen, nachdem er drei Gramm Kokain verkauft hatte. Wie sich herausstellte, führte er weitere 40 Gramm mit sich, verpackt in 30 Plomben, außerdem mehr als 1.000 Euro Bargeld. 

Die Ermittlungen führten die Beamten zu drei weiteren Personen, von denen der 42-Jährige das Kokain erworben hatte. Bei den drei Personen handelt es sich um eine 25-jährige Deutsche ohne festen Wohnsitz, einen 29-jährigen Iraner aus Köln und einen 27-jährigen Türken aus München. Die Beamten nahmen sie am Donnerstag in einer Wohnung am Hirschgarten fest. Dort fanden sie rund 300 Gramm Kokain, Streckmittel, über 2.500 Euro Bargeld, eine Feinwaage und eine große Menge Verpackungsmaterial.

Aus dieser "Auffindesituation" schließen die Beamten, dass die Drogen in der Wohnung gelagert und verpackt wurden und anschließend der Verkauf organisiert wurde. Alle vier festgenommenen Drogenhändler werden dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
München - Du hast die Haare schön. Jede Frau freut sich über dieses Kompliment. Radio 95.5 Charivari hat zwei Frauen zum Färben losgeschickt: eine zum Billigfrisör, eine …
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt

Kommentare