Sie schlugen ihn zu Boden

Männer überfallen Pokémon-Go-Spieler in München

München - Drei Männer haben einen Pokémon-Go-Spieler aus Niedersachsen in München überfallen. Er wurde verprügelt und beraubt. 

Wie die Polizei berichtet, hat sich der Vorfall am Mittwoch gegen 3.20 Uhr in der Isarvorstadt in München ereignet. Der 20-Jährige aus dem Landkreis Harburg in Niedersachsen befand sich im Bereich der Rumfordstraße und Klenzestraße. Er spielte mit seinem Mobiltelefon „Pokémon-Go“. 

Im Bereich des Isartorplatzes wurde er von drei jungen Männern angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Danach gingen alle zusammen weiter in Richtung Baaderstraße. 

Plötzlich schlug einer der drei Männer völlig unvermittelt auf den 20-Jährigen ein. Dazu wurde er aufgefordert sein Bargeld herauszugeben. Durch die Schläge ging der 20-Jährige zu Boden. Dort zog er seinen Geldbeutel aus der Tasche, der ihm danach sofort aus den Händen gerissen wurde. In dem Geldbeutel befanden sich etwas Bargeld und eine EC-Karte. 

Die Täter flüchteten nach der Tat - Beschreibung

Die Täter flüchteten nach der Tat in Richtung der Klenzestraße. Der 20-Jährige alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Harburger wurde bei dem Überfall leicht verletzt. 

Die Polizei sucht nun nach den Tätern, die wie folgt beschrieben werden:

- Täter 1: Männlich, ca. 17-19 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schwarze kurze Haare, südländische Erscheinung, sprach deutsch mit Akzent. Bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke mit silberfarbenem Reißverschluss und weißen Kordeln sowie einer Bluejeans. 

- Täter 2: Männlich, ca. 16-17 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlanke Figur, südländische Erscheinung, kurze schwarze Haare, sprach Deutsch. Trug eine Bluejeans. 

- Täter 3: Männlich, ca. 17-19 Jahre, ca. 175 cm groß, schlank, südländische Erscheinung, kurze schwarze Haare. Bekleidung: Bluejeans 

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Telefon 089/29100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
München - Reisende, Bahn-Sicherheitspersonal und ein Bundespolizist haben am Mittwochvormittag einem 63-Jährigen Südtiroler das Leben gerettet. Der Mann war am Bahnsteig …
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
München - Ein schrecklicher Vorfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A9 zwischen Schwabing und Frankfurter Ring zugetragen. Ein Mann wurde getötet, die Autobahn voll …
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
München - Du hast die Haare schön. Jede Frau freut sich über dieses Kompliment. Radio 95.5 Charivari hat zwei Frauen zum Färben losgeschickt: eine zum Billigfrisör, eine …
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion