Raub in Schwabing

Mann bettelt Münchnerin um Geld an - dann schlägt er zu

München - Eine 19-Jährige ist in Schwabing Opfer eines brutalen Raubs geworden: Als sie dem Täter kein Geld gab, schlug dieser zu.

Wie die Polizei mitteilt, ging die 19-Jährige von der Kraepelinstraße in Richtung Bummstraße. Dort kam ihr ein dunkel gekleideter Mann entgegen und fragte sie in gebrochenem Deutsch nach Bargeld. Als ihm die 19-Jährige zu verstehen gab, dass sie kein Geld dabei hätte, schlug der Unbekannte mehrfach auf die Münchnerin ein. Parallel dazu tastete er sie ab und verlangte die Herausgabe ihres Mobiltelefons.

Nachdem die junge Frau ihr Handy nicht hergab, schlug der Täter ein weiteres Mal auf sein Opfer ein. In der Folge schrie die Münchnerin laut um Hilfe, so dass der Räuber ohne Beute zu Fuß die Bummstraße in Richtung Belgradstraße flüchtete. Die Beamten konnten ihn trotz Fahndung nicht finden.

Durch den Angriff wurde die 19-Jährige verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt. 

So sah der Täter aus

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, südländische Erscheinung, dünn, kurze, glatte Haare, Drei-Tage-Bart; bekleidet mit schwarzer Winterjacke (evtl. Daunenjacke), schwarze Hose sowie schwarzer Kapuzenpulli, schwarze Schuhe, sprach gebrochen Deutsch. 

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb verprügelt Angestellte mit Registrierkasse
München - Zuerst schnappte er sich die Registrierkasse und schlug damit auf zwei Verkäuferinnen ein, dann versuchte der 39-Jährige mit dem Geld zu entkommen - erfolglos. 
Dieb verprügelt Angestellte mit Registrierkasse
Drogendealer an der Münchner Freiheit erwischt
München - Sie sollen illegal mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. Nun sind der Polizei zwei mutmaßliche Drogenhändler ins Netz gegangen.
Drogendealer an der Münchner Freiheit erwischt
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
München - Mit fragwürdigen Briefen versucht Vodafone, aus der Abschaltung des Antennenfernsehens DVB-T Kapital zu schlagen. Auch im Wohnhaus von Maximiliana Schürrle …
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
München - Bis Ende des Jahres müssen die kleinen Münchner Traditionsläden aus dem Ruffinihaus ausziehen. Die Stadt hat jetzt eine neue Unterkunft organisiert: Im …
Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum

Kommentare