Tragisches Ende einer Autofahrt

Mann bricht an Steuer zusammen - und stirbt

Neuhausen - Ein 65-jähriger hat am Lenkrad seines Autos einen plötzlichen Zusammenbruch erlitten. Er verstarb später in einer Klinik.

Am Dienstag fuhr ein 65-jähriger mit seinem PKW auf der Arnulfstraße stadtauswärts. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine Ehefrau. Wie die Polizei berichtet, bemerkte die Frau plötzlich, dass das Auto immer langsamer wurde und blickte zu ihrem Ehemann, der auf dem Fahrersitz bewusstlos zusammengesunken war.

Ehefrau reagiert geistesgegenwärtig

Daraufhin brachte die Ehefrau das Auto zum Stillstand, verständigte den Rettungsdienst und begann auf der Fahrerseite mit Wiederbelebungsversuchen bei ihrem Mann. Dieser wurde schließlich in eine Klinik gebracht, wo er allerdings später verstarb. Die genaue Ursache dafür, war zunächst unklar.

kah

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das nächste Tram-Tam – diesmal trifft es den Hauptbahnhof
Das nächste Tram-Tam – diesmal trifft es den Hauptbahnhof. An der Haltestelle Süd und auf der Bayerstraße sind ab Montag bis Ende des Jahres Sanierungen vorgesehen.
Das nächste Tram-Tam – diesmal trifft es den Hauptbahnhof
Mysteriöser Gleis-Sturz am HBF löst Polizeieinsatz aus
Einen kurzen Einsatz hatte die Polizei am Montagabend im S-Bahn-Untergeschoss am Hauptbahnhof - vom Auslöser war nämlich nichts mehr zu sehen. Pendler bekamen dafür die …
Mysteriöser Gleis-Sturz am HBF löst Polizeieinsatz aus
„Diese Baustelle ruiniert mich!“
München ist ein Tourismus-Magnet. Derzeit parken nördlich des Isartorplatzes regelmäßig Reisebusse, die Tagestouristen zu ihrer Tour durch die Innenstadt bringen. …
„Diese Baustelle ruiniert mich!“
Münchner bricht nach Junggesellenabschied zusammen
Da wird die Braut nicht begeistert sein - wenn sie es erfährt. Vier Männer feierten in der Nacht zum Sonntag einen Junggesellenabschied in München. Für einen endete die …
Münchner bricht nach Junggesellenabschied zusammen

Kommentare