An der U-Bahn

Dank dieses Tricks: Mann fällt auf die Gleise und überlebt

München - Ein 36-Jähriger ist am Dienstagabend am U-Bahnhof in Gern auf die Gleise gefallen. Doch dank seiner schnellen Reaktion konnte der Mann unverletzt überleben.

Der Fahrgast war gerade am Gleis in Gern unterwegs, als er plötzlich stolperte und auf das Gleis fiel. Und just in diesem Moment fuhr auch noch eine U-Bahn in die Haltestelle ein. Doch statt panisch zu reagieren, rollte der Mann sich sofort in den Rettungsschacht unterhalb des Bahnsteigs. 

Der 36-Jährige wurde anschließend von dem Notarztteam Nymphenburg vom Bahnsteig aus betreut. Da er sich immer noch im Rettungsschacht befand, half ihm der Arzt aus dem Bereich nach oben. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Doch genauso wie die Zugführerin erlitt er einen Schock und wurde zur weiteren Kontrolle in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Ein Kriseninterventionsteam übernahm die Betreuung der U-Bahn-Fahrerin an der Einsatzstelle.

pat/ost

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Es ist nicht das erste Mal, dass Eduard Imblon es in seiner Zeit bei der MVG mit einem Pärchen beim Liebesspiel in der U-Bahn zu tun bekam. Doch viel mehr Ärger hat der …
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Unzählige Schwimmwesten am Beethovenplatz: Das steckt dahinter
Der Anblick sorgt bei vielen Passanten für Verwunderung: Am Beethovenplatz in der Nähe des Goetheplatzes sind unzählige Schwimmwesten abgelegt. Wir klären auf.
Unzählige Schwimmwesten am Beethovenplatz: Das steckt dahinter
20 Jahre schwule Schuhplattlergruppe: Manches wäre damals undenkbar gewesen
Traditionsbewusst – heimatverbunden – schwul. Als Sepp Stückl vor 20 Jahren mit ein paar Freunden Deutschlands erste homosexuelle Schuhplattlergruppe gründete, war der …
20 Jahre schwule Schuhplattlergruppe: Manches wäre damals undenkbar gewesen
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Der illegale Abriss des alten Uhrmacherhäusls in Giesing hat Empörung bis hin zur Stadtspitze ausgelöst. Jetzt stellt sich raus: Derselbe Bauherr hat auch schon …
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare