1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. München Zentrum

München: Corona-Impfungen von Kindern noch vor Weihnachten

Erstellt:

Von: Sascha Karowski, Klaus Vick

Kommentare

Münchens Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek spricht und gestikuliert
Kann sich Gastronomie-Personal als Unterstützung bei der Essensausgabe vorstellen: Münchens Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek. © Sigi Jantz

Noch vor Weihnachten will München mit den Impfungen für Fünf- bis Elfjährige beginnen. Das hat Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek (SPD) im Rahmen einer Online-Bürgerfragerunde bekannt gegeben.

München - Lasset die Kindlein zu uns kommen! Noch vor Weihnachten will München* mit den Corona*-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige beginnen. Das hat Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek* (SPD) im Rahmen einer Online-Bürgerfragerunde am Mittwochabend bekannt gegeben. Im Plenum am Donnerstag (25. November) kündigte sie zudem an, dass auch im Gasteig geimpft werden soll - ab 15. Dezember wohl um die 1000 Spritzen täglich. Welche Fragen Bürger noch stellten, was Zurek sagte:

Es gab zuletzt viel Kritik, wie gehen Sie damit um?
Zurek: Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass die Kritik an mir abprallt. Dafür bin ich nicht der Typ. Aber Menschen machen nur keine Fehler, wenn sie nichts tun. Es sind anspruchsvolle Tage, einige Kollegen sind seit Februar 2020 mit der Bewältigung der Pandemie eingespannt und arbeiten mehr oder weniger durch. Das tun sie mit großem Engagement und großer Hingabe. Die Kritik, die sich im Grunde auf meine Person bezog, wird von einigen persönlich genommen. Es war schon notwendig, einige wieder aufzubauen.

Warum waren die Inzidenzen für München falsch? 
Zurek: Die Zahlen waren insofern nicht aktuelle, weil wir innerhalb kürzester Zeit ein exponentielles Wachstum hatten, das so nicht absehbar war. Wir sind jetzt auf dem aktuellen Stand und steuern sehr schnell mit Personal nach, falls es notwendig ist. Außerdem haben wir eine Taskforce gebildet.


Wo kann man sich denn überhaupt noch impfen lassen?
Zurek: Im Impfzentrum gibt es eine Terminvergabe, dennoch kommt es zu Wartezeiten. Das ist bedauerlich. Und es ist auch so, dass wir bei der Terminvergabe bis Ende des Jahres ausgebucht sind. Wir steuern nach, Anfang Dezember werden wir 50 Impfteams haben, Anfang Januar 70 und werden dann auch mobile Aktionen anbieten, wofür man sich nicht anmelden muss.

Wann beginnt die Stadt mit Impfungen von Kindern?
Zurek: Wir sind dabei, für die die 5- bis 11-Jährigen ein Impfangebot vorzubereiten. Ich vermute, dass wir am 20. Oder 21. Dezember mit den Impfungen beginnen können, vermutlich in Riem mit einer eigenen Impfstraße.

Wird es möglich sein, Kinder im BayImco zu registrieren, bis jetzt geht das nicht?
Zurek: Ich hoffe sehr, dass die Möglichkeit bis dahin besteht und dass der Freistaat bis dahin die Voraussetzungen schaffen wird.

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare