Polizei sucht Zeugen 

Radlfahrer und Auto rauschen am Goetheplatz ineinander: Wer hatte Grün?

Am Dienstag kam es zu einem Zusammenstoß von einem Fahrradfahrer und einem Auto. Nun steht Aussage gegen Aussage. Zeugen sollen bei der Aufklärung helfen.

München - Am Dienstag fuhr ein 38-jähriger Münchner gegen 05.15 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Kapuzinerstraße in Richtung Goetheplatz. Dabei benutzte er ordnungsgemäß den kombinierten Fahrrad- und Busfahrstreifen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg mit seinem Renault die Auenstraße in Richtung Süden. Am Baldeplatz fuhren beide Verkehrsteilnehmer in die Kreuzung ein und es kam zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer zu Sturz kam und leicht verletzt wurde. Er kam daraufhin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. 

Am Auto des 44-Jährigen entstand ein leichter Sachschaden. Beide Verkehrsteilnehmer gaben an bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme kam es zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Zeugenaufruf der Polizei

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zur Schaltung der Ampel während der Unfallzeit, darum, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: „Arbeitsweg extrem: So gefährlich ist Radfahren in der Großstadt

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbo lbild /dpa / Daniel Naupold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Legendäres Lokal in München öffnet wieder seine Pforten - diese Änderungen erwarten Gäste jetzt
Pünktlich zum Geburtstag von Sepp Krätz hat das Andechser am Dom seine Pforten wieder geöffnet. Nun gibt es mehr Plätze für Gäste und ein besonderes Schmankerl für die …
Legendäres Lokal in München öffnet wieder seine Pforten - diese Änderungen erwarten Gäste jetzt
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Eigentlich hatte in der Bäckerei am Sendlinger Tor alles ganz harmlos angefangen. Dann beschimpfte ein Kunde den Verkäufer plötzlich rassistisch und bewarf ihn.
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Katzenbaby versteckte sich im Motorraum: So geht es dem kleinen Nico eine Woche nach der Rettung
Einen ungewöhnlichen Fahrgast hatte ein Paar aus München: Eine Katze hat sich im Motorraum ihres Autos versteckt und ist mitgefahren. Nun durfte das Katzenbaby die …
Katzenbaby versteckte sich im Motorraum: So geht es dem kleinen Nico eine Woche nach der Rettung
Bier über einen Polizisten geschüttet, doch das reichte einem 38-Jährigen noch nicht
Polizisten sind sicherlich so einiges gewöhnt. Doch mit dieser Attacke hatte der Bundespolizist wohl nicht gerechnet. 
Bier über einen Polizisten geschüttet, doch das reichte einem 38-Jährigen noch nicht

Kommentare