+
Dass München bunt ist und keinen Platz für Fremdenfeindlichkeit hat, wollen Menschen am Montag noch einmal beweisen. 

Gegen den "Montagsspaziergang"

"München ist bunt" stellt sich auf Odeonsplatz Pegida entgegen 

München - "München ist bunt" zählt auf die Münchner. Am Montag setzt das Bündnis auf dem Odeonsplatz ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Denn Pegida plant dort einen "Montagsspaziergang". 

"Kein Platz für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit" – so heißt die Veranstaltung von "München ist bunt". Sie findet am Montag, 11. Januar, um 18.30 Uhr auf dem Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle statt. Der Grund: "Ein Jahr Pegida ist genug! Lasst nicht zu, dass auf diesem historischen Platz rassistische und fremdenfeindliche Hetze zu hören ist", schreiben die Organisatoren auf der "München ist bunt"-Facebookseite. Sie hoffen natürlich, dass viele Münchner kommen, um zu zeigen: Pegida ist hier nicht willkommen.  

Pegida in München hat für denselben Abend, 19 Uhr, einen sogenannten Montagsspaziergang geplant. Das haben sich die Organisatoren von Anhängern des fremdenfeindlichen Bündnisses in Dresden abgeschaut. Bisher haben sich nur acht Teilnehmer auf Facebook für die Münchner Version angekündigt (Stand: 10. Januar, 13 Uhr). 

sah   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Schlange vom Untergeschoss bis nach oben: Was ist denn am Marienplatz los?
Gibt‘s da was umsonst? Das fragten sich Passanten am Samstagvormittag am Marienplatz. Dort zog sich eine Mega-Schlange vom Untergeschoss bis zum Kaufhof.
Mega-Schlange vom Untergeschoss bis nach oben: Was ist denn am Marienplatz los?
Drei neue Läden im Glockenbach: „Wir haben Ideen, dass es raucht“
Münchens Nachtschwärmer sind sich einig: Das beste Viertel zum Ausgehen ist das Glockenbach. Hier wird ständig Neues eröffnet – wie jetzt diese drei Läden.
Drei neue Läden im Glockenbach: „Wir haben Ideen, dass es raucht“
Vor den Augen der Kinder: Prügel-Attacke auf Grundschul-Lehrerin
Es sollte ein schöner Schulausflug werden und endete auf der Polizeistation. In Zweierreihen gingen rund 85 Erstklässler mit ihren Lehrerinnen auf einem Gehweg nahe der …
Vor den Augen der Kinder: Prügel-Attacke auf Grundschul-Lehrerin
Razzia am Hauptbahnhof: Polizei führt 600 Kontrollen durch - das ist die Bilanz
Seit den frühen Morgenstunden am Donnerstag lief ein weitläufiger Polizeieinsatz in München. Die Beamten kontrollierten das Bahnhofsviertel in einer konzertierten Aktion …
Razzia am Hauptbahnhof: Polizei führt 600 Kontrollen durch - das ist die Bilanz

Kommentare