1 von 47
Dass München die Olympischen Spiele 2018 nicht bekommt, dürfte nicht nur die hartgesottenen Olympia-Gegner erfreuen. Auch die Archäologen, die derzeit am Marienhof nach Münchner Stadtgeschichte buddeln, atmen wahrscheinlich auf: Durch die Absage für 2018 haben sie nun mehr Zeit für ihre Ausgrabungen und können sich intensiver mit den wertvollen Fundstücken beschäftigen.
2 von 47
Die zweite Stammstrecke kommt aber mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit so oder so, und mit ihr der neue Bahnhof am Marienhof. Dazu wird das komplette Areal mit einer 40 Meter tiefen Baugrube ausgehoben. Derzeit graben aber noch die Archäologen nach Schätzen aus der Münchner Vergangenheit - und sie werden immer wieder fündig, wie sie auf folgenden Bildern feststellen können.
3 von 47
Seit Mitte April 2011 wird auf dem Gelände hinter dem Neuen Rathaus geschaufelt. Es sind nicht die ersten Grabungen auf dem Gelände. Bereits 1989 und 2003 fanden hier teilweise Ausgrabungen statt, heuer werden noch rund 75 Prozent der etwa 5.000 Marienhof-Quadratmeter  archäologisch untersucht.
4 von 47
Wie auf diesem Bild zu erkennen ist, war der Marienhof bis zum Ende des 2. Weltkrieges dicht besiedelt. Erst die Bombenstürme in den Jahren 1944 und 1945 machten das Gelände dem Erdboden gleich.
5 von 47
Im Zuge des Wiederaufbaus Münchens wurde entschieden, das Gelände nicht wieder neu aufzubauen, sondern einzuebnen. Jahrelang diente das Areal als Parkplatz ...
6 von 47
... vor den Olympischen Spielen 1972 gab es hier einen großen Info-Stand. Der Name "Marienhof" wurde übrigens nie per Stadtratsbeschluss festgelegt, sondern entstand aus dem Volksmund.
7 von 47
Vor den Spielen 1972 gab es im Zuge des U- und S-Bahn-Baus am Marienpplatz bereits umfangreiche Baumaßnahmen auf dem Marienhof.
8 von 47
Was die Ausgrabungen in diesen Tagen freilegen, sind in erster Linie Kellergewölbe von den Gebäuden, die damals auf dem Gelände standen.

Marienhof: Was die Ausgrabungen alles zum Vorschein bringen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

München
Feuer unter der Reichenbachbrücke: Obdachlosenunterkunft in Flammen
Feuer unter der Reichenbachbrücke: Obdachlosenunterkunft in Flammen
Feuer unter der Reichenbachbrücke: Obdachlosenunterkunft in Flammen
Am Montag wurde auf dem Münchner Marienplatz der Christbaum aufgestellt
Am Montag wurde auf dem Marienplatz der Christbaum aufgestellt.
Am Montag wurde auf dem Münchner Marienplatz der Christbaum aufgestellt