+++ Eilmeldung +++

Entsetzliche Gräueltat an Journalistin: U-Boot-Mörder Madsen versucht aus Gefängnis zu fliehen - Großeinsatz!

Entsetzliche Gräueltat an Journalistin: U-Boot-Mörder Madsen versucht aus Gefängnis zu fliehen - Großeinsatz!
Milchtüte auf der Wiesn
+
Das ganze Foto sehen Sie unten als Instagram-Posting.

Denkwürdige Anblicke

Diese Entdeckung einer Münchnerin auf der Theresienwiese sagt ALLES: Die „Nicht-Wiesn“ in Bildern

  • Armin T. Linder
    vonArmin T. Linder
    schließen

Es sind historische Anblicke, die am Samstag auf der Theresienwiese entstanden. Denn es gibt kein Oktoberfest 2020. Vor allem eine Entdeckung sagt alles. Die "Nicht-Wiesn" in Bildern.

  • Das Oktoberfest in München findet 2020 wegen der Corona-Pandemie nicht statt.
  • Als Ersatz dient vielen die WirtshausWiesn.
  • Andere reisten am Samstag, 19.9. trotzdem zur Theresienwiese - es entstanden denkwürdige Anblicke.

München - #koawiesn! mit Hashtags wie diesen begingen viele Menschen bei Instagram einen historischen 19. September 2020. Denn erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es in Folge der Corona-Pandemie in München kein Oktoberfest.

Zwei Wiesn-Fans stoßen mit alkoholfreiem Sekt an.

Ein kleines Trostpflaster wurde mit der WirtshausWiesn ins Leben gerufen. So sollten die Oktoberfest-Fans in den Restaurants so ein bisschen Wiesn-Flair bekommen und gleichzeitig die örtliche Gastro unterstützen. Auch das traditionelle Anzapfen blieb nicht auf der Strecke, lief aber nicht überall gleich rund. Dem eigentlich so geübten Alt-OB Christian Ude unterlief dabei eine nie dagewesene Panne - die aber nicht alleine an ihm lag.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

U-Bahn Theresienwiese 19. September 2020 😢

A post shared by Christine M. (@christine_m_aus_m) on

Trotz Oktoberfest-Absage wegen Corona: Viele besuchen Theresienwiese

Eine geradezu magische Anziehungskraft übte - trotz der gestiegenen Corona-Zahlen - auf viele dennoch die Theresienwiese aus. Das hatten die Behörden bereits erwartet und ein Alkoholverbot ausgesprochen.

Ein „Betretungsverbot“ gab es natürlich nicht (und die Anreise war so einfach wie nie, wie oben zu sehen ist) - so tummelten sich zur besten Anstich-Zeit zahlreiche Menschen in Tracht an dem sonst so belebten Ort. Und zwar friedlich! Auf der Theresienwiese selbst ertönten um 12.00 Uhr vereinzelte „O‘zapft is“-Rufe. Laut Polizei, die einem Sprecher zufolge mit 60 Personen zur Kontrolle im Einsatz war, blieb alles ruhig.

Auf der Wiesn blieb es erfreulich ruhig.

Oktoberfest-Absage wegen Corona: Sogar Biertisch auf Theresienwiese zu sehen

Eine Gruppe von Wiesn-Bedienungen picknickte in Tracht mit Cola-Mix und alkoholfreiem Radler unterhalb der Bavaria. Sogar mit einer kompletten Biertisch-Garnitur fand man sich zum Frühstück zusammen, wie die Agentur AFP in Bildern festhielt.

Die Theresienwiese blieb nicht komplett Bierbank-frei.

Auf Initiative der Paulaner-Brauerei trafen sich zudem auf dem ehemaligen Exerzierplatz der Luitpold-Kaserne um 10 Uhr Wiesn-Wirte, Schausteller, Vertreter der Stadt, das Münchner Kindl und der Verein Münchner Brauereien, um ihr Herz für die Wiesn zu zeigen und einen Gruß an alle Oktoberfest-Fans zu schicken.

Das Herz aus Biertischen soll auch einen Gruß an die Welt darstellen.

Ein Herz aus Biertisch-Garnituren umrahmte die Prachtgespanne der Brauereien, nach dem Anzapfen prosteten sich die Gäste mit Abstand zu, und so entstanden all die Herz-Fotos auch als Gruß auch an alle, die in diesem Jahr nicht nach München zum Feiern kommen.

Oktoberfest-Absage wegen Corona: Webdesignerin entdeckt Vollmilch-Packung auf der Theresienwiese

Eine Modedesignerin ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, eigens die Theresienwiese anzusteuern, um in einer ihrer Kreationen zu posieren. Und das vielleicht symptomatischste Foto gelang einer Münchner Webdesignerin: Sie erblickte einige Meter von der Bavaria entfernt eine leere Vollmilch-Packung auf dem Schotter. Und hielt dieses denkwürdige Szenario für die Nachwelt fest.

Normalerweise würden dort Menschen liegen, die randvoll mit Alkohol sind. 2020 ist eben alles etwas anders. Milch statt Alkohol, Umsicht statt Exzess. Aber viele, die mit dem gebotenen Abstand - sei es auf der WirtshausWiesn oder privat - ihre Nicht-Wiesn begangen haben, dürften festgestellt haben: Auch so etwas kann gmiatlich sein. (lin)

Auch interessant

Kommentare