+
Eine Frau ist Samstagnacht über die Theresienwiese geradelt. Unterhalb der Bavaria wurde sie bedrängt (Symbolbild).

Tätersuche läuft

Radlfahrerin auf der Theresienwiese von Männergruppe sexuell bedrängt - Polizei: “Kein Brennpunkt“

  • schließen

Eine 34-jährige Frau fuhr Samstagnacht über die Theresienwiese. Plötzlich sprangen mehrere junge Männer aus dem Gebüsch. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Update 19. Juli 2019, 14.14 Uhr: Eine Fahrradfahrerin ist Samstagnacht an der Theresienwiese bedrängt worden. Laut eines Polizeisprechers gebe es derzeit noch keine neuen Ermittlungsergebnisse zu vermelden. Streifenpolizisten und Beamte in Zivil seien in normalem Rahmen rund um den Tatort im Einsatz, um eine „mögliche Wiederholungstat auszuschließen“. „Die Bavaria ist kein Brennpunkt“, stellt der Sprecher ergänzend klar.

Erstmeldung: Frau radelt über die Theresienwiese - plötzlich springen viele Männer aus Gebüsch 

München - Am Samstag fuhr eine 34-jährige Münchnerin* gegen 1.15 Uhr über die Theresienwiese. Unterhalb der Bavaria sprangen plötzlich sechs bis sieben junge Männer aus einem Gebüsch. Sie hielten das Fahrrad der jungen Frau fest, wie die Polizei berichtet.

Theresienwiese: Sexuelle Nötigung einer 34-Jährigen

Einer der Männer nahm das am Lenkrad befestigte Handy der Frau an sich. Zwei Männer griffen der Frau an die Brust und in den Intimbereich. Die 25-Jährige rief um Hilfe. Ein unbekannter Zeuge kam ihr zu Hilfe, die Männer flüchteten daraufhin.

Sexuelle Nötigung in München: Zeuge begleitet 34-Jährige nach Hause

Der Zeuge konnte einem der Männer noch das Handy der Frau wegnehmen und gab es ihr zurück. Anschließend brachte er die 34-Jährige nach Hause. Sie notierte sich keinerlei Personalien, weshalb die Polizei den Zeugen darum bittet, sich bei der Polizei zu melden.

Frau auf Münchner Theresienwiese belästigt: Täterbeschreibung

Zwei der Täter sind circa 20 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, dunkelhäutig. Einer von ihnen hatte schwarze Locken, weiße Kopfhörer und einen dunkelgrünen Kapuzenpullover an. Der andere trug rote Sneaker-Stiefel.

Sexuelle Nötigung in München: Polizei bittet um Hinweise

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, unter der Telefonnummer 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Video: Julia Irmen und ihre Tipps zur Selbstverteidigung

Ein Vorbestrafter hat einer Frau, die in einem Mutter-Kind-Heim im Landkreis Dachau untergebracht war, an die Brüste gegriffen. Jetzt hat ihn das Gericht zu einer Gefängnisstrafe verurteilt - allerdings nicht wegen sexueller Nötigung, wie merkur.de** berichtet. Beim Müll raus tragen wird eine Münchnerin (46) plötzlich von einem Mann angegriffen und niedergeschlagen. Sie kann fliehen, die Polizei fahndet nach dem Angreifer. Im Prozess gegen den ehemaligen Direktor der Musikhochschule München hat sich der Staatsanwalt für eine strenge Haftstrafe eingesetzt. 

* In der ursprünglichen Version sprach die Polizei von einer 25-Jährigen. Die Polizei München hat das Alter des Opfers am Nachmittag auf 34 Jahre korrigiert.

**merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vor dem Spiel gegen den FC Bayern: Belgrad-Fans attackieren Protestler auf dem Marienplatz
Rund 1000 serbische Fußballfans versammeln sich auf dem Marienplatz und treffen zufällig auf eine Gruppe, die gegen eine rechtspopulistische Bürgerbewegung …
Vor dem Spiel gegen den FC Bayern: Belgrad-Fans attackieren Protestler auf dem Marienplatz
Anwohner beobachtet das Treiben einer Frau mit drei Männern und alarmiert Polizei 
Kurioser Einsatz für die Polizei. Mitten in einem Park in Gern soll der Dreh eines Schmuddelfilms stattgefunden haben. Doch als die Einsatzkräfte ankommen, staunen sie …
Anwohner beobachtet das Treiben einer Frau mit drei Männern und alarmiert Polizei 
Sendlinger Tor: Brand in Klinikgebäude - das war der Auslöser
Die Münchner Feuerwehr löschte am Mittwoch einen Brand in einer Klinik am Sendlinger Tor. Grund für das Feuer war ein Labor-Computer.
Sendlinger Tor: Brand in Klinikgebäude - das war der Auslöser
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - TSV 1860 gibt Statement ab
Eine Massenschlägerei von Fußballfans hat in München für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der TSV 1860 distanziert sich nun von den Vorfällen.
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - TSV 1860 gibt Statement ab

Kommentare