Spezialkräfte vor Ort

Teil von Münchner Hauptbahnhof kurz gesperrt - Rucksack gefunden

Wegen des Funds eines verdächtigen Gepäckstücks ist ein Teil des Münchner Hauptbahnhofs am Mittwochabend kurzzeitig gesperrt gewesen.

München - Betroffen waren die Gleise 23 bis 26, also der nördliche Bereich, wie die Bundespolizei per Twitter mitteilte. Spezialkräfte waren vor Ort. Recht schnell stellte sich jedoch heraus: Der Rucksack war ungefährlich.

Rubriklistenbild: © dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Diese Wiesn-Heimfahrt hätte sich ein 26-Jähriger wirklich sparen sollen. Und ein Taxi wäre am Ende wohl billiger gewesen. Warum? Die ganze Geschichte lesen Sie hier.  
Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Brand im Rosental - Bewohner berichtet von schockierenden Details: „Das hätte ganz schön schief gehen können“
Nach dem Großbrand in einem Mietshaus im Rosental spricht nun ein Bewohner. Der 25-Jährige nennt schockierende Details aus der Nacht und meint: „Das hätte ganz schön …
Brand im Rosental - Bewohner berichtet von schockierenden Details: „Das hätte ganz schön schief gehen können“
Münchnerin (93) hört Geräusche im Flur - und steht plötzlich Anonymus-Maskierten gegenüber
Eine Seniorin hat zwei maskierte Einbrecher auf frischer Tat in ihrer Wohnung in München-Schwabing ertappt. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.
Münchnerin (93) hört Geräusche im Flur - und steht plötzlich Anonymus-Maskierten gegenüber
„Wir wollen keinen Bunker“: Zoff um Kult-Kiosk im Englischen Garten
Der langjährige Pächter des Milchhäusls will seinen Kult-Kiosk umfangreich sanieren. Nun drohen die geplanten Arbeiten zum Streitfall zu werden.
„Wir wollen keinen Bunker“: Zoff um Kult-Kiosk im Englischen Garten

Kommentare