+
Mitglieder der SPD-Fraktion besichtigten den Brandschaden beim FC Teutonia München.

500-Euro-Spende

Nach Vereinsheim-Brand: SPD unterstützt FC Teutonia

München - Den FC Teutonia München hat der Brand im Vereinsheim hart getroffen. Die SPD-Fraktion des Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg hatte für den Verein nun vorab ein kleines Weihnachtsgeschenk...

Das Vereinsheim des FC Teutonia wurde durch ein Feuer schwer beschädigt.

500 Euro auf das Spendenkonto gab es für den FC Teutonia München von der  SPD-Fraktion des Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg. Drei Mitglieder der Fraktion ließen sich am Donnerstag den Schaden am Vereinsheim und den Umkleidekabinen zeigen. Neben den Räumlichkeiten, die erst einmal nicht mehr nutzbar sind, sind auch große Teile der Ausstattung verbrannt. Apollonia Pramberger, Otmar Petz und Willi Wermelt zeigten sich sehr betroffen von dem großen Schaden für den Verein. „Als wir gelesen haben, dass Teutonia ein Spendenkonto eingerichtet hat, haben wir uns als Fraktion sofort entschieden den Fußballvereine in seiner Not zu unterstützen“, so der Fraktionsvorsitzender der SPD im BA 9, Otmar Petz. „Dieses Gefühl der Solidarität tut einfach gut“, freute sich Matthias Steiner, Gastwirt des Vereinsheims bei Teutonia. Auch Klaus Neuner, Vorsitzender des FC Teutonia, freute sich über die spontane Hilfe und bedankte sich bei der SPD-Fraktion. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis
München - Randale, Streit, Schwarzfahrer: Am Hauptbahnhof hatte die Bundespolizei am Wochenende reichlich zu tun. Nach zahlreichen Einsätzen kam es am Sonntagmorgen zu …
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis

Kommentare