Sperrung auf der Stammstrecke

Frau (38) stürzt vor S-Bahn

München - Eine 38-jährige Münchnerin hat sich schwer verletzt, als sie am Dienstag gegen 13.55 Uhr an der S-Bahnhaltestelle Donnersbergerbrücke vor eine einfahrende S-Bahn stürzte.

 Laut ­Polizei stand das Opfer unter Alkoholeinfluss. Zeugen bestätigten, dass die Frau über den Bahnsteig getorkelt war.

Der Vorfall ereignete sich ohne Fremdeinwirkung. Auch eine Notbremsung brachte keine Hilfe mehr. Nachdem Feuerwehrler die Frau geborgen hatte, wurde sie im Krankenhaus notoperiert.Sie schwebt aber nach wie vor mit inneren Verletzungen in Lebensgefahr.

tz

Rubriklistenbild: © mzv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltberühmte Fassade „verschandelt“? Ärger um ungewohnten Anblick im Herzen von München
Die Dienerstraße in der Münchner Altstadt soll autofrei sein. Auch deshalb hat die Stadt München wohl Pflanzenkübel auf der Straße installiert. An diesen stößt sich …
Weltberühmte Fassade „verschandelt“? Ärger um ungewohnten Anblick im Herzen von München
Vater reist mit Kind (2) 4500 Kilometer nach München - für einen überlebenswichtigen Termin
Im Senegal fand der kleine Abou (2) keine medizinische Hilfe. Dann machte sich sein Vater mit ihm auf eine abenteuerliche Reise.
Vater reist mit Kind (2) 4500 Kilometer nach München - für einen überlebenswichtigen Termin
Verkehrssituation auf der Fraunhoferstraße - muss „erst ein Kind totgefahren werden“?
Die Verkehrssituation auf der Fraunhoferstraße ist nach wie vor ein Streitthema. Auf der Bürgerversammlung geht es dabei nicht nur um die Parkplatzsituation. 
Verkehrssituation auf der Fraunhoferstraße - muss „erst ein Kind totgefahren werden“?
Münchner (50) soll 17-Jährige nach Wodka-Umtrunk in Kindergarten vergewaltigt haben
Ein vorbestrafter 50-Jähriger soll sich in einem Kindergarten an einer Minderjährigen vergangen haben. Er hatte eine perfide Masche, die er schon öfters angewandt hatte.
Münchner (50) soll 17-Jährige nach Wodka-Umtrunk in Kindergarten vergewaltigt haben

Kommentare