Gruppe prügelt auf 36-Jährigen ein

Zivilcourage wird Münchner zum Verhängnis: Er will Streit schlichten - dann lauern ihm Jugendliche auf

  • Veronika Arnold
    vonVeronika Arnold
    schließen

Ein Münchner zeigte am Mittwochabend Zivilcourage und versuchte einen Streit zu schlichten. Später lauerten ihm Jugendliche auf und verprügelten ihn.

  • Einem Münchner wurde seine Zivilcourage zum Verhängnis.
  • Er wollte einen Streit schlichten und wurde deshalb von einer Gruppe Jugendlicher verprügelt.
  • Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

München - Seine Zivilcourage wurde ihm zum Verhängnis: Ein 36-jähriger Münchner versuchte am vergangenen Mittwoch einen Streit zwischen einer älteren Dame und einem Jugendlichen zu schlichten. Am Ende wurde der Münchner von einer Gruppe junger Männer verprügelt.

Münchner will Streit zwischen älterer Dame und Jugendlichem schlichten 

Wie die Münchner Polizei am Sonntag berichtet, war der 36-Jährige gegen 18.15 Uhr zusammen mit seiner Freundin in der U4 unterwegs. Als sie am Prinzregentenplatz einen Streit zwischen der älteren Frau und dem Jugendlichen mitbekamen, versuchte der Münchner zu schlichten. Am U-Bahnhof Arabellapark stiegen sowohl der 36-Jährige als auch der Jugendliche in eine Tram um, wobei sich die verbale Auseinandersetzung der Männer fortsetzte.

Nachdem beide an der Regina-Ullmann-Straße ausgestiegen waren, kam es laut Pressebericht zu ersten Handgreiflichkeiten. Der 36-Jährige entfernte sich mit seiner Freundin, wurde aber von dem Jugendlichen weiter verfolgt. 

Lesen Sie auch: In Garmisch-Partenkirchen haben betrunkene Jugendliche für mächtig Ärger gesorgt. Als Anwohner um Ruhe baten, eskalierte die Situation völlig.

Streit eskaliert in Oberföhring: Jugendliche lauern Münchner auf

Dann eskalierte die Situation: Im Bereich des Fritz-Meyer-Wegs kamen plötzlich mehrere weitere junge Männer aus unterschiedlichen Richtungen auf den Münchner zu. 

Mindestens drei Personen schlugen ihm mit Fäusten ins Gesicht und gegen den Kopf. Erst nachdem eine unbeteiligte Zeugin die Polizei verständigt hatte, flüchteten die jungen Männer. 

Am Riemer See sind mehrere Badegäste aneinander geraten, teilweise waren Messer und ein Hammer im Spiel. Die Polizei ermittelt.

Jugendlicher wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben zuerst erfolglos. Durch weitere Ermittlungsarbeit konnte aber schließlich ein 19-jähriger Münchner als ein beteiligter Jugendlicher identifiziert werden. Laut Polizeiangaben wurde der 19-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung angezeigt. 

Jugendliche schlagen auf Münchner ein - so geht es ihm heute

Der 36-jährige Münchner erlitt durch die Angriffe nur leichte Verletzungen. Weniger Glück hatte ein junger Münchner kürzlich, der ebenfalls von einer Gruppe junger Männer attackiert wurde. Er landete schwer verletzt auf der Intensivstation.

va

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruseliges Rätsel um Leichenfund im Eisbach: Identität weiterhin unklar - Polizei bittet um Mithilfe
In München wird eine männliche Leiche aus dem Eisbach geborgen. Die Polizei gibt weitere Details bekannt - steht jedoch vor einem Rätsel. Sie wendet sich an die Bürger.
Gruseliges Rätsel um Leichenfund im Eisbach: Identität weiterhin unklar - Polizei bittet um Mithilfe
In Münchner S-Bahn: Zwei Männer prügeln auf Kontrolleure ein - Polizei fahndet mit diesen Bildern
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I sucht die Polizei zwei bislang unbekannte Männer. Ihnen wird vorgeworfen am 19. Juli zwei Bahn-Mitarbeiter angegriffen und …
In Münchner S-Bahn: Zwei Männer prügeln auf Kontrolleure ein - Polizei fahndet mit diesen Bildern
Öffentliche Plätze als Münchens Feier-Hotspots: Party-Protokoll zeigt Ausmaß - Kommt ein Alkoholverbot?
In diesem Sommer spielt sich das Nachtleben in München im Freien ab. Am Gärtnerplatz zeigen sich die damit einhergehenden Probleme wie unterm Brennglas. Auch am …
Öffentliche Plätze als Münchens Feier-Hotspots: Party-Protokoll zeigt Ausmaß - Kommt ein Alkoholverbot?
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen
Wer sich in der Sommerhitze von der Eisbachwelle durch den Englischen Garten treiben lässt, greift für den Rückweg gern auf die Tram zurück. Doch da gibt es in der …
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen

Kommentare