+
Die Altstadt ist in Festen erprobt, hier ein Bild vom 850. Stadtgeburtstag. 

Streit im Bezirksausschuss

Posse um Altstadt-Sommerfest

  • schließen

Für die Bürger der Altstadt und des Lehels soll am 20. Juli ein Stadtteilfest stattfinden. Die Grünen im Bezirksausschuss fühlen sich bei der Planung von SPD und CSU übergangen.

München - In der kommenden Sitzung des Bezirksausschusses (BA) am 14. Februar wird über einen gemeinsamen Antrag der SPD- und CSU-Fraktion beraten. Nichts Besonderes, könnte man meinen. Doch im Vorfeld der Debatte wird das beabsichtigte Fest zum Politikum.

Die Grünen fühlen sich bei der Planung übergangen. Sie reklamieren, dass sie bereits vor einem Jahr die Initiative ergriffen hätten, ein Stadtteilfest zu veranstalten. Mit viel Aufwand seien ein Konzept erstellt und mögliche Partner aus Kunst und Kultur angesprochen worden. Letztlich sei der BA aber übereingekommen, das Fest 2016 nicht zu veranstalten, sondern 2017 frühzeitig mit den gemeinsamen Planungen zu beginnen. Über den Umstand, dass SPD und CSU nun einen gemeinsamen Vorstoß bringen, ohne die anderen Fraktionen mit einzubeziehen, zeigt sich Grünen-Fraktionschef Norbert Weigler irritiert: „Das ist politisch schlechter Stil.“ Zumal sich die großen Parteien im Vorjahr geziert und denen, „die viel Zeit und Herzblut in die Planung gesteckt haben“, Steine in den Weg gelegt hätten.

Wolfgang Püschel (SP D): Der BA-Vize-Chef kann die Kritik nicht verstehen.

Wolfgang Püschel, stellvertretender BA-Vorsitzender und SPD-Fraktionschef, bezeichnet die Reaktion als „eigenartig“. Immerhin hätten die Grünen das Stadtteilfest im Vorjahr auch zunächst im Alleingang geplant. Püschel sagt, der Antrag für das Sommerfest solle nun in der kommenden BA-Sitzung besprochen werden. An der detaillierten inhaltlichen Planung sollten dann Vertreter aller Fraktionen beteiligt werden.

Püschel zufolge soll das Stadtteilfest am St. Anna-Platz im Lehel stattfinden. Es sei der Versuch, eine Tradition wiederzubeleben, weil es seit einigen Jahren kein Sommerfest mehr gegeben habe. Geplant sind nach Auskunft Püschels Auftritte von Künstlern aus dem Stadtviertel, aber auch von Schülern der umliegenden Gymnasien. Die gastronomische Betreuung sollen Wirte aus dem Viertel übernehmen.

Empfangen Sie kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp

tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwohner hören Knall: Porsche brennt komplett aus
Brandstiftung bei einem Auto an der Arcisstraße: Zeugen hörten am Sonntagabend einen lauten Knall, dann brannte ein Porsche lichterloh.
Anwohner hören Knall: Porsche brennt komplett aus
Donnersbergerbrücke: Münchner stürzt mit Rad - jetzt ist er tot
Ein 77-jähriger Münchner stürzte am Sonntagvormittag mit seinem Fahrrad auf dem Radweg über die Donnersbergerbrücke und verletzte sich schwer. Jetzt ist er im …
Donnersbergerbrücke: Münchner stürzt mit Rad - jetzt ist er tot
Dafür sind die grünen Leucht-Streifen gedacht
Seltsame grüne Leuchtstreifen begrüßten am Freitagvormittag die S-Bahn-Fahrgäste am Hauptbahnhof. Sie führen am Boden der drei Bahnsteige entlang von einem Ende zum …
Dafür sind die grünen Leucht-Streifen gedacht
Münchner Start-Up entwickelt Roboter „Garmi“ als Alltagshelfer für Senioren
Die Münchner Firma Franka Emika hat einen flexiblen Roboter konstruiert, mit dem sie für den Deutschen Zukunftspreis nominiert ist. „Garmi“ soll der erste echte …
Münchner Start-Up entwickelt Roboter „Garmi“ als Alltagshelfer für Senioren

Kommentare