+
Die Altstadt ist in Festen erprobt, hier ein Bild vom 850. Stadtgeburtstag. 

Streit im Bezirksausschuss

Posse um Altstadt-Sommerfest

  • schließen

Für die Bürger der Altstadt und des Lehels soll am 20. Juli ein Stadtteilfest stattfinden. Die Grünen im Bezirksausschuss fühlen sich bei der Planung von SPD und CSU übergangen.

München - In der kommenden Sitzung des Bezirksausschusses (BA) am 14. Februar wird über einen gemeinsamen Antrag der SPD- und CSU-Fraktion beraten. Nichts Besonderes, könnte man meinen. Doch im Vorfeld der Debatte wird das beabsichtigte Fest zum Politikum.

Die Grünen fühlen sich bei der Planung übergangen. Sie reklamieren, dass sie bereits vor einem Jahr die Initiative ergriffen hätten, ein Stadtteilfest zu veranstalten. Mit viel Aufwand seien ein Konzept erstellt und mögliche Partner aus Kunst und Kultur angesprochen worden. Letztlich sei der BA aber übereingekommen, das Fest 2016 nicht zu veranstalten, sondern 2017 frühzeitig mit den gemeinsamen Planungen zu beginnen. Über den Umstand, dass SPD und CSU nun einen gemeinsamen Vorstoß bringen, ohne die anderen Fraktionen mit einzubeziehen, zeigt sich Grünen-Fraktionschef Norbert Weigler irritiert: „Das ist politisch schlechter Stil.“ Zumal sich die großen Parteien im Vorjahr geziert und denen, „die viel Zeit und Herzblut in die Planung gesteckt haben“, Steine in den Weg gelegt hätten.

Wolfgang Püschel (SP D): Der BA-Vize-Chef kann die Kritik nicht verstehen.

Wolfgang Püschel, stellvertretender BA-Vorsitzender und SPD-Fraktionschef, bezeichnet die Reaktion als „eigenartig“. Immerhin hätten die Grünen das Stadtteilfest im Vorjahr auch zunächst im Alleingang geplant. Püschel sagt, der Antrag für das Sommerfest solle nun in der kommenden BA-Sitzung besprochen werden. An der detaillierten inhaltlichen Planung sollten dann Vertreter aller Fraktionen beteiligt werden.

Püschel zufolge soll das Stadtteilfest am St. Anna-Platz im Lehel stattfinden. Es sei der Versuch, eine Tradition wiederzubeleben, weil es seit einigen Jahren kein Sommerfest mehr gegeben habe. Geplant sind nach Auskunft Püschels Auftritte von Künstlern aus dem Stadtviertel, aber auch von Schülern der umliegenden Gymnasien. Die gastronomische Betreuung sollen Wirte aus dem Viertel übernehmen.

Empfangen Sie kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp

tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Die Zukunft des Arnulfstegs war ungewiss. Das Projekt wurde verschoben, obwohl Anfang des Jahres schon mit dem Bau begonnen werden sollte. Nun gibt es eine Wende.    
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen
Tauben fühlen sich im Stachus-Untergeschoss wohl und das ist leider ein Problem. Der Taubendreck ist eklig und die Vögel eine rechte Plage. Ein Wüstenbussard soll nun …
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen
Starnberger spuckt in S6 ständig auf den Boden – seine Erklärung ist seltsam
Ein 19-Jähriger hat in der S6 ständig auf den Boden gespuckt, obwohl ein uniformierter Beamter (35) der Bundespolizei in der Nähe saß und das mitkriegte. 
Starnberger spuckt in S6 ständig auf den Boden – seine Erklärung ist seltsam
TU-Dozent fast von Tafel erschlagen - seine Reaktion verblüfft die Studenten
Ein Schreckmoment für die Studenten und erst recht für den Dozenten: Mitten in der Vorlesung löste sich die Tafel aus der Verankerung. 
TU-Dozent fast von Tafel erschlagen - seine Reaktion verblüfft die Studenten

Kommentare