Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Radler will Polizei entwischen - und stürzt schwer

München - Weil er sich einer Polizeikontrolle entziehen wollte, ist am späten Freitagabend an der Hackerbrücke ein Radler gestürzt - und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Am Freitagabend gegen 23.50 Uhr haben sich Münchner Polizeibeamte für eine Verkehrskontrolle auf der Hackerbrücke postiert. Die Beamten hatten hierfür das Polizeifahrzeug auf der Fahrbahn der Hackerbrücke in südlicher Fahrtrichtung abgestellt.

Während der Kontrolle bemerkten die Beamten einen Fahrradfahrer, der ohne Licht auf der Hackerbrücke auf sie zuradelte. Trotz mehrfacher Aufforderung eines Polizeibeamten stehen zu bleiben, fuhr der 29-jährige Münchner weiter. Er versuchte, über den Gegenfahrstreifen an den Beamten vorbeizufahren und sich der Kontrolle zu entziehen.

Bei dem Versuch eines Polizeibeamten, den Fahrradfahrer anzuhalten, stürzte dieser mit seinem Fahrrad und zog sich eine schwere Kopfverletzung zu, weswegen er zur stationären Behandlung in ein Münchener Klinikum gebracht werden musste.

Der Unfall wurde vom Verkehrsunfallkommando aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft München I wurde verständigt, die Ermittlungen dauern an.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Diese Wiesn-Heimfahrt hätte sich ein 26-Jähriger wirklich sparen sollen. Und ein Taxi wäre am Ende wohl billiger gewesen. Warum? Die ganze Geschichte lesen Sie hier.  
Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Brand im Rosental - Bewohner berichtet von schockierenden Details: „Das hätte ganz schön schief gehen können“
Nach dem Großbrand in einem Mietshaus im Rosental spricht nun ein Bewohner. Der 25-Jährige nennt schockierende Details aus der Nacht und meint: „Das hätte ganz schön …
Brand im Rosental - Bewohner berichtet von schockierenden Details: „Das hätte ganz schön schief gehen können“
Münchnerin (93) hört Geräusche im Flur - und steht plötzlich Anonymus-Maskierten gegenüber
Eine Seniorin hat zwei maskierte Einbrecher auf frischer Tat in ihrer Wohnung in München-Schwabing ertappt. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall.
Münchnerin (93) hört Geräusche im Flur - und steht plötzlich Anonymus-Maskierten gegenüber
„Wir wollen keinen Bunker“: Zoff um Kult-Kiosk im Englischen Garten
Der langjährige Pächter des Milchhäusls will seinen Kult-Kiosk umfangreich sanieren. Nun drohen die geplanten Arbeiten zum Streitfall zu werden.
„Wir wollen keinen Bunker“: Zoff um Kult-Kiosk im Englischen Garten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion