An der Lothstraße

Schutzengel: Radfahrerin nach Kollision mit Tram nur leicht verletzt

  • schließen

München - Eine Radfahrerin (29) kollidierte am Freitag mit einer Tram der Linie 22, dabei wurde ihr Bein eingeklemmt. Wie durch ein Wunder wurde sie aber nur leicht verletzt.

Dieser Unfall hätte auch ganz anders ausgehen können: Am Freitagmittag fuhr eine Radfahrerin (29) auf der Dachauer Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Lothstraße bog gerade die Tram Linie 22 nach rechts ab in die Wendeschleife. 

Aus bislang unbekannter Ursache stieß die Radfahrerin mit der abbiegenden Trambahn zusammen. Sie wurde mit dem linken Bein zwischen der Stoßstange der Tram und ihrem Fahrrad eingeklemmt. 

Einsatzkräfte der Feuerwache Schwabing hoben das Zugfahrzeug mit einem Lufthebekissen leicht an und konnten so die Frau rasch befreien.

Ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr brachte sie nach einer medizinischen Erstversorgung in ein Münchner Krankenhaus. Dort wurde bei der Frau lediglich eine leichte Verletzung am linken Knöchel diagnostiziert. 

Das Verkehrsunfallkommando ermittelt derzeit die Unfallursache. Im Bereich der Einsatzstelle kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
München - Du hast die Haare schön. Jede Frau freut sich über dieses Kompliment. Radio 95.5 Charivari hat zwei Frauen zum Färben losgeschickt: eine zum Billigfrisör, eine …
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt

Kommentare