Er hatte noch mehr auf dem Kerbholz

Schwarzfahrer schlägt Kontrolleur

München - Ein aggressiver Schwarzfahrer hat am Donnerstag einen Kontrolleur geschlagen. Als die Schaffner ihn endlich dingfest gemacht haben, stellten sie fest, dass der 31-Jährige noch mehr auf dem Kerbholz hat.

Er ist ein Schwarzfahrer und ein übler Prügler: Als Kontrolleure am Donnerstag gegen 11.10 Uhr einen 31-jährigen Rumänen kontrollieren wollten, gab der auf Englisch an, keinen Fahrschein zu besitzen. Er stieg mit den Kontrolleuren am Stiglmaierplatz aus – und wurde immer aggressiver. Erst gab er auch dort an, keinen Fahrschein zu haben, und ging einfach weiter. Als die Schaffner ihn zum Stehenbleiben aufforderten, flüchtete er.

Einer der MVG-Angestellten hielt ihn am Rucksack fest – und bekam einen Handkantenschlag ins Gesicht. Mit blutender Unterlippe konnten der Kontrolleur und sein Kollege den Mann dennoch dingfest machen – als er ohne Rucksack floh, aber ins Straucheln geriet. Die Polizei stellte fest, dass gegen den Prügler ein Haftbefehl wegen Ladendiebstahls besteht.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter (45) und Sohn (22) unternehmen denkwürdigen „Ausflug“ - Polizei nimmt sie sofort fest
Nachholbedarf in Sachen Erziehung hat eine 45-jährige Mutter. Sie ließ sich von ihrem Sohn bei einem Diebeszug durch München begleiten.
Mutter (45) und Sohn (22) unternehmen denkwürdigen „Ausflug“ - Polizei nimmt sie sofort fest
Audi-Fahrer übersieht zehnjährigen Jungen: Kind bei Unfall schwer verletzt
Ein Unfall mit einem schwer verletzten Buben hat sich am Mittwochabend in der Maxvorstadt in München ereignet. Das Kind war plötzlich auf die Straße gelaufen.
Audi-Fahrer übersieht zehnjährigen Jungen: Kind bei Unfall schwer verletzt
Mann kollabiert am Hauptbahnhof – Münchnerin (27) reagiert sofort
Am Hauptbahnhof München ist ein 75-Jähriger kollabiert. Eine 27-Jährige reagierte geistesgegenwärtig und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen.
Mann kollabiert am Hauptbahnhof – Münchnerin (27) reagiert sofort
40 Kilo schwerer Holz-Junge sitzt plötzlich an der Straße - Polizei steht vor Rätsel
Plötzlich saß er an der Straße: Ein Passant hat in Schwabing einen lebensgroßen Holz-Jungen gefunden. Die Polizei steht in München vor einem Rätsel.
40 Kilo schwerer Holz-Junge sitzt plötzlich an der Straße - Polizei steht vor Rätsel

Kommentare