Risse im Boden

Pannen-Serie im Stachus: Jetzt soll damit Schluss sein

München - Peinliche Pannen begleiteten die Sanierung des Stachus-Untergeschosses von Anfang an - jetzt soll damit Schluss sein.

Eineinhalb Jahre lang probierten Fachleute im Auftrag der Bauherrin „LBBW Immobilien“ an mindestens sechs verschiedenen Stellen der Stachus Passagen drei Methoden aus, die Risse im Boden (im Bild) zu beheben. Die Risse waren, wie berichtet, im August 2009 entstanden – nur zwei Monate nach dem Verlegen des Terrazzo-Bodens. Um sie nun dauerhaft zu schließen, sollen sie verharzt und dann versiegelt werden. Die Sanierung beginnt im September und soll hauptsächlich nachts stattfinden, damit der Geschäftsbetrieb nicht gestört wird. Anfang 2013 soll die Maßnahme abgeschlossen sein. Die LBBW hatte die Risse bereits im Januar 2010 ausbessern lassen – doch ohne Erfolg. Gutachter sollen jetzt die Ursache der Mängel ausfindig machen. „Hauptsächlich lag es an der Witterung“, sagt Centermanagerin Inge Vogt. Demnächst werden zudem an den Treppen größere Gitterroste eingebaut, damit Regenwasser besser ablaufen kann. bst/MS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Parkplatz: Tannen-Verkäufer soll nach 26 Jahren weg
Seit 26 Jahren verkauft Matthias Grandl Christbäume auf dem Parkplatz vor der Aussegnungshalle am Westfriedhof (Moosach). Wegen eines Streits um ausreichend Parkplätze …
Streit um Parkplatz: Tannen-Verkäufer soll nach 26 Jahren weg
Spektakuläre Vogel-OP: Hier geht’s dem Kranich an den Kragen
Weil Kranich Heintje vermutlich Schrauben mit seiner Leibspeise verwechselt hat, musste er in der Kleintierklinik der LMU einen endoskopischen Eingriff über sich ergehen …
Spektakuläre Vogel-OP: Hier geht’s dem Kranich an den Kragen
Münchner Problemstellen für Fahrradfahrer: Hier ist es besonders schlimm
München eine Fahrrad-Hauptstadt? Bis dieser Zustand eintritt, gibt es für die Stadtplaner noch allerhand zu tun. Hier zwei nervenaufreibende Problemfälle aus dem Westen …
Münchner Problemstellen für Fahrradfahrer: Hier ist es besonders schlimm
Mordkommission ermittelt gegen Münchner Taxifahrer: Mann überfahren und geflüchtet 
Im September wurde ein 29-Jähriger angefahren und schwer verletzt. Nun ermittelt die Kripo gegen einen Taxifahrer. 
Mordkommission ermittelt gegen Münchner Taxifahrer: Mann überfahren und geflüchtet 

Kommentare