+
Bei dem Brand in dem Haus in der Dachauer Straße starben drei Menschen. 

Dachauer Straße

Tödlicher Brand: Bisher keine Hinweise

  • schließen

München - Nach der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei im Zusammenhang mit dem tödlichen Brand an der Dachauer Straße 24 sind bis Sonntag keine Hinweise eingegangen.

Wie berichtet werden vier Männer als Zeugen gesucht, die etwa zehn Minuten, bevor das Feuer entdeckt worden war, auf dem Gehweg an der Dachauer Stra- ße in nördliche Richtung unterwegs waren. Die Polizei geht davon aus, dass die Unbekannten wichtige Hinweise geben können (Telefon 089/29 10-0). 

In der Brandnacht hatten Bewohner erzählt, dass vier Männer, davon einer vermutlich mit einem Koffer, aus dem Gebäude beziehungsweise dem Hinterhof an der Dachauer Stra- ße gelaufen seien. Die Ermittler des Kommissariats 13 (Brandermittlungen) veröffentlichten zudem Fahndungsplakate auf Deutsch, Türkisch und Bulgarisch. Das Landeskriminalamt lobte 5000 Euro Belohnung für Hinweise aus. 

Bei dem Feuer in der Nacht auf 2. November waren drei Menschen, ein 37-jähriger Vater und seine beiden Töchter, ums Leben gekommen. In der Abendzeitung erzählt Konditor Johann Hölzl, dem das Gebäude an der Dachauer Straße gehört, dass er den Vater und seine beiden Töchter gekannt habe. Dem 65-Jährigen habe die Polizei erzählt, dass eine Zigarette das Feuer nicht verursacht hätte. Weiter sagt Hölzl, dass er niemanden kenne, der „so etwas“ mutwillig macht. Er habe keine Feinde. Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen Brandstiftung mit Todesfolge. Das Strafmaß dafür kann nach Auskunft der Staatsanwaltschaft eine lebenslange Freiheitsstrafe sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
München - Bis Ende des Jahres müssen die kleinen Münchner Traditionsläden aus dem Ruffinihaus ausziehen. Die Stadt hat jetzt eine neue Unterkunft organisiert: Im …
Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
Spaß im Schnee: Acht Tipps für acht Grad minus
München - Strahlende Sonne, eisige Temperaturen: An diesem Wochenende zog es Tausende im Freistaat hinaus zum Rodeln, Langlaufen und Schlittschuhfahren. Hier mögen es …
Spaß im Schnee: Acht Tipps für acht Grad minus
Betrunkener von U-Bahn-Gleisen am Hauptbahnhof gerettet
München - Am Bahnsteig der U4 und U5 wäre es am Samstag beinahe zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Betrunkener war auf die Gleise gestürzt - doch zum Glück war …
Betrunkener von U-Bahn-Gleisen am Hauptbahnhof gerettet
Rettungswagen kollidiert mit zwei Fahrzeugen
München - Unfall auf der Lindwurmstraßen: Auf der Anfahrt zu einem Einsatz ist ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr mit zwei Fahrzeugen kollidiert.
Rettungswagen kollidiert mit zwei Fahrzeugen

Kommentare