Angreifer in die Flucht geschlagen

Täter flüchtig: Spielothek-Besitzer verhindern Überfall

München - Noch sind die Täter flüchtig: Am Mittwochmorgen wurden Betreiber einer Spielothek in der Ludwigvorstadt überfallen. Doch die Männer bewiesen Mut und schlugen die Angreifer in die Flucht.

Als die Betreiber einer Spielothek in der Ludwigsvorstadt am Mittwochmorgen ihren Spielsalon aufsperren wollten, wurden sie von zwei Unbekannten angegriffen. Die Betreiber, 45 und 56 Jahre alt, wehrten sich gegen den Angriff, sodass diese schließlich die Flucht ergriffen und den Hinterhof der Spielothek Richtung Schwanthalerstraße verließen.

Durch den Angriff wurde einer der Männer durch einen Schlag ins Gesicht leicht verletzt. Die Polizei fahndete sofort nach den Tätern, hat diese bislang jedoch noch nicht gefunden.

Täterbeschreibung:

Täter 1: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 bis 182 cm groß, dicke Figur, schwarze, mittellange Haare, ungepflegte Erscheinung, sprach Hochdeutsch ohne Akzent. Bekleidet mit schwarzem T-Shirt.

Täter 2: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke athletische Figur, kurze, schwarze zurückgegelte Haare, sehr kurz geschnittener Bart, Tätowierungen an einem Unterarm, bzw. im Bereich des Oberkörpers. Bekleidet mit dunklem T-Shirt, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das nächste Tram-Tam – diesmal trifft es den Hauptbahnhof
Das nächste Tram-Tam – diesmal trifft es den Hauptbahnhof. An der Haltestelle Süd und auf der Bayerstraße sind ab Montag bis Ende des Jahres Sanierungen vorgesehen.
Das nächste Tram-Tam – diesmal trifft es den Hauptbahnhof
Mysteriöser Gleis-Sturz am HBF löst Polizeieinsatz aus
Einen kurzen Einsatz hatte die Polizei am Montagabend im S-Bahn-Untergeschoss am Hauptbahnhof - vom Auslöser war nämlich nichts mehr zu sehen. Pendler bekamen dafür die …
Mysteriöser Gleis-Sturz am HBF löst Polizeieinsatz aus
„Diese Baustelle ruiniert mich!“
München ist ein Tourismus-Magnet. Derzeit parken nördlich des Isartorplatzes regelmäßig Reisebusse, die Tagestouristen zu ihrer Tour durch die Innenstadt bringen. …
„Diese Baustelle ruiniert mich!“
Münchner bricht nach Junggesellenabschied zusammen
Da wird die Braut nicht begeistert sein - wenn sie es erfährt. Vier Männer feierten in der Nacht zum Sonntag einen Junggesellenabschied in München. Für einen endete die …
Münchner bricht nach Junggesellenabschied zusammen

Kommentare