Brutale Attacke an der Isar

Vier Jugendliche verprügeln 50-Jährigen

München - Er beschwerte sich über Müll an der Isar, da wurde er angegriffen: Ein 50-jähriger Münchner ist am Freitag an der Isar von vier Jugendlichen verprügelt worden.

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich ein 50-jähriger Münchner zusammen mit seinen Nichten und Neffen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren am Freitagabend gegen 18.20 Uhr an der Isar auf. Auf seinem Heimweg stieß er auf eine vierköpfige Gruppe Jugendlicher. 

Der Münchner störte sich daran, dass bei den Jugendlichen mehrere zerbrochene Flaschen auf dem Boden lagen. Er sprach die Gruppe an. Daraus zunächst ein Streit, der eskalierte und in dessen Folge der 50-Jährige von den vier Kontrahenten tätlich angegriffen und gegen den Kopf geschlagen wurde, bis er zu Boden ging. Der 50-Jährige erlitt Abschürfungen an der Hand und am Fuß. Daraufhin ließen die Angreifer schließlich von ihrem Opfer ab und flüchteten. 

Verständigten Einsatzkräften gelang schließlich die Festnahme von drei jugendlichen Tatverdächtigen. Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei Afghanen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Dem vierten Täter gelang die Flucht. Die Täter wurden wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können zum Vorfall im Bereich der Reichenbachbrücke, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Viktualienmarkt: Stadt ergreift erste Maßnahmen
München - Am Viktualienmarkt schwelt seit Jahren ein Konflikt zwischen Marktleuten und einer Gruppe, die sich jeden Tag zum Biertrinken am Liesl-Karlstadt-Brunnen …
Streit um Viktualienmarkt: Stadt ergreift erste Maßnahmen
Nach Überfall auf Münchner Casino leidet das Opfer noch heute
Als Lanica R. an jenem Samstag im August 2016 ihre Nachtschicht in einem Casino am Hauptbahnhof antrat, ahnte sie noch nicht, dass diese Schicht ihr Albträume bescheren …
Nach Überfall auf Münchner Casino leidet das Opfer noch heute
Von Autofahrer übersehen - Rollerfahrer schwer verletzt
Auch eine Vollbremsung nützte nichts mehr. Ein Rollerfahrer verunglückte am Montag schwer, nachdem ein Auto ihn beim Ausparken übersehen hatte.
Von Autofahrer übersehen - Rollerfahrer schwer verletzt
Tulbeckstraße: So sollen Raser ausgebremst werden
In der Tulbeckstraße im Westend soll das Halteverbot aufgehoben werden. Das wünscht sich der Bezirksausschuss (BA) Schwanthalerhöhe, um Raser auszubremsen.
Tulbeckstraße: So sollen Raser ausgebremst werden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare