+

Waggon brennt aus - Gasflaschen gesichert

München - Auf dem DB-Betriebsgelände an der Landsberger Straße ist am Sonntagabend ein Waggon mit gefährlicher Fracht in Brand geraten. Die Feuerwehr kam gerade noch rechtzeitig

Aus bisher unbekannter Ursache brannte am Sonntagabend ein alleinstehender Waggon auf dem Gelände des DB Betriebswerkes an der Landsbergerstraße zum Teil ab.

Nach Ankunft der Feuerwehr löschten sofort drei Trupps, geschützt mit schwerem Atemschutz, den sogenannten „Einheitshilfsgerätewagen“ mit mehreren C-Rohren ab. Um in alle Bereiche innerhalb des 23m langen Waggons zu gelangen, mussten die Türen zum Teil mit dem hydraulischen Rettungssatz gewaltsam geöffnet werden.

Auf der hinteren, nicht mit Feuer beaufschlagten Ladefläche, fanden die Einsatzkräfte mehrere Acetylenflaschen vor. Diese wurden aus dem Bereich geborgen und außerhalb des Gefahrenbereiches gekühlt. Der Sachschaden ist von Seiten der Feuerwehr nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
39 000 Quadratmeter Nutzfläche, 305 Millionen Euro Baukosten - Bis zum Jahr 2023 wird am Leonrodplatz das neue Strafjustizzentrum gebaut. Über die Probleme am Bau …
305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Die Rad- und Fußgängerbrücke Arnulfsteg nimmt Formen an, mit ersten Arbeiten hatte das Baureferat im April begonnen. Zwei Tage sollten sich Pendler aber dick im Kalender …
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
WM-Finale auf der Leopoldstraße: Polizei lobt friedliche Fans - Zwischenfälle gab es dennoch
Auf der Fanmeile auf der Leopoldstraße feierten neben einigen französischen Fans hauptsächlich die kroatischen Fans den Vizeweltmeistertitel ihrer Mannschaft.
WM-Finale auf der Leopoldstraße: Polizei lobt friedliche Fans - Zwischenfälle gab es dennoch
Mit vier Promille! Mann (34) schlägt Kontrahenten Glasflasche auf den Kopf
Zweimal musste die Polizei am Wochenende zu Streitereien ausrücken, die blutig endeten. Jedesmal war eine Glasflasche im Spiel, die einer der Kontrahenten auf den Kopf …
Mit vier Promille! Mann (34) schlägt Kontrahenten Glasflasche auf den Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.