+
Zwischenzeitlich ging am Dienstagabend gar nichts am Hauptbahnhof - zumindest bei den S-Bahnen.

Immer noch Verspätungen

Spezialkräfte-Einsatz: S-Bahnen halten nicht am Hauptbahnhof

München - Mitten im Berufs- und Wiesnverkehr: Am Münchner Hauptbahnhof hat ein Polizeieinsatz am frühen Dienstagabend für Chaos im S-Bahnverkehr gesorgt. Was der Auslöser war.

Wegen eines Polizeieinsatzes haben die S-Bahnen am frühen Dienstagabend nicht am Münchner Hauptbahnhof gehalten. Deshalb kam es laut Bahn auch zu Verzögerungen von bis zu zehn Minuten auf der Stammstrecke.

Ein schwarzer herrenloser Koffer war Passanten gegen 16:45 Uhr am Mittelbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes aufgefallen. Die Bundespolizei sperrte daraufhin den Bahnsteigzugang und räumte den S-Bahnhaltepunkt. S-Bahnen fuhren ohne Halt durch. Nachdem ein Sprengstoffsuchhund und Spezialkräfte den Koffer genauer in Augenschein nahmen, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Sperrung dauerte bis 17:10 Uhr.

Nach Räumung des S-Bahnsteiges München-Hauptbahnhof am Dienstagabend (20. September) konnten Spezialkräfte Entwarnung geben.

Inzwischen verkehren die S-Bahnen wieder normal, das heißt mit Halt im Hauptbahnhof-Tiefgeschoss - zu Folgeverzögerungen soll es aber weiterhin kommen.   

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens dümmster Einbrecher bekommt Auszeichnung von der Polizei
Auf der Suche nach fetter Beute hat sich ein Serien-Einbrecher selbst überführt: Mit einem Selfie auf seinem Handy. Nun wird er dafür ausgezeichnet.
Münchens dümmster Einbrecher bekommt Auszeichnung von der Polizei
Dieb räumt in aller Ruhe Auto aus, dann klopft die Polizei am Fenster
Ein Autodieb ist am Montag einer Polizeistreife aufgefallen. Er strich um parkende Fahrzeuge und rüttelte an den Griffen. Bei einem Auto hatte er Erfolg. Aber nicht …
Dieb räumt in aller Ruhe Auto aus, dann klopft die Polizei am Fenster
Großer Polizeieinsatz im TK Maxx: Neue Details zu dem Vorfall
Am Montagnachmittag gegen 16 Uhr fuhren mehrere Streifenwagen und Krankenwagen vor dem Designer-Outlet TK Maxx in der Innenstadt vor. Was war passiert?
Großer Polizeieinsatz im TK Maxx: Neue Details zu dem Vorfall
19-Jähriger bei Polizeikontrolle verletzt - Vorwürfe gegen Beamten
Ein junger Mann hat sich am Sonntag mit Händen und Füßen gegen eine sogenannte „anlassunabhängige“ Polizeikontrolle gewehrt. Nun erwarten ihn mehrere Anzeigen.
19-Jähriger bei Polizeikontrolle verletzt - Vorwürfe gegen Beamten

Kommentare