+
Zwischenzeitlich ging am Dienstagabend gar nichts am Hauptbahnhof - zumindest bei den S-Bahnen.

Immer noch Verspätungen

Spezialkräfte-Einsatz: S-Bahnen halten nicht am Hauptbahnhof

München - Mitten im Berufs- und Wiesnverkehr: Am Münchner Hauptbahnhof hat ein Polizeieinsatz am frühen Dienstagabend für Chaos im S-Bahnverkehr gesorgt. Was der Auslöser war.

Wegen eines Polizeieinsatzes haben die S-Bahnen am frühen Dienstagabend nicht am Münchner Hauptbahnhof gehalten. Deshalb kam es laut Bahn auch zu Verzögerungen von bis zu zehn Minuten auf der Stammstrecke.

Ein schwarzer herrenloser Koffer war Passanten gegen 16:45 Uhr am Mittelbahnsteig des Münchner Hauptbahnhofes aufgefallen. Die Bundespolizei sperrte daraufhin den Bahnsteigzugang und räumte den S-Bahnhaltepunkt. S-Bahnen fuhren ohne Halt durch. Nachdem ein Sprengstoffsuchhund und Spezialkräfte den Koffer genauer in Augenschein nahmen, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Sperrung dauerte bis 17:10 Uhr.

Nach Räumung des S-Bahnsteiges München-Hauptbahnhof am Dienstagabend (20. September) konnten Spezialkräfte Entwarnung geben.

Inzwischen verkehren die S-Bahnen wieder normal, das heißt mit Halt im Hauptbahnhof-Tiefgeschoss - zu Folgeverzögerungen soll es aber weiterhin kommen.   

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taxi und Ford stoßen zusammen: Notrufsystem verständigt Einsatzkräfte blitzschnell 
Am frühen Samstagmorgen kam es in der Lindwurmstraße zu einem Unfall zwischen einem Taxi und einem Ford. Drei Personen wurden verletzt. 
Taxi und Ford stoßen zusammen: Notrufsystem verständigt Einsatzkräfte blitzschnell 
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Erst wurde sie am Hauptbahnhof sexuell belästigt - dann traf eine 18-Jährige in der S-Bahn den mutmaßlichen Übeltäter wieder. Diesmal konnte der Verdächtige festgehalten …
Mann belästigt 18-Jährige am Hauptbahnhof: Wochen später begegnet er ihr wieder - mit Folgen
Gaststätten-Mitarbeiter sperrt 17-Jähriger die Toilette auf, dann will er mehr von ihr
Ein 27-Jähriger wurde am Donnerstagabend noch an seinem Arbeitsort festgenommen. Er belästigte eine Jugendliche. 
Gaststätten-Mitarbeiter sperrt 17-Jähriger die Toilette auf, dann will er mehr von ihr
Rettungskräfte wollen Baby retten - plötzlich ohrfeigt ein Radfahrer eine Sanitäterin
Am Donnerstagabend ist eine Mitarbeiterin eines Rettungsdienstes in der Ludwigsvorstadt unvermittelt angegriffen worden. Die Polizei sucht nach dem Täter.
Rettungskräfte wollen Baby retten - plötzlich ohrfeigt ein Radfahrer eine Sanitäterin

Kommentare