Kein Halt am Sendlinger Tor

Weichenschaden: Tram 27 und 28 werden umgeleitet

  • schließen

München - Eine defekte Weiche sorgt für Ungemach kurz vor Weihnachten. Die beiden Tramlinien 27 und 28 können ab Dienstag bis auf Weiteres die Haltestelle Sendlinger Tor nicht mehr anfahren.

Wegen einem Schaden an einer Weiche auf Höhe Sendlinger Tor, werden laut MVG ab 20. Dezember die Trambahnlinien 27 und 28 umgeleitet.

Ab Dienstagmorgen wenden beide Linien vorzeitig am Hauptbahnhof Bahnhofplatz, dort wo die Tram 16/17 Richtung Sendlinger Tor anhalten. Die Haltestelle Sendlinger Tor wird von beiden Trambahnen nicht angefahren. 

Am Karlsplatz (Stachus) bedienen die Züge die Haltestelle Karlsplatz Nord in der Prielmayerstraße, allerdings nur in Richtung Hauptbahnhof (wie Tram 19 Richtung Pasing Bf.).

Tor stehen die Tramlinien 16, 17 und 18 sowie die U-Bahnlinien U1, U2 und U7 zur Verfügung. Der Weichenschaden soll so rasch wie möglich behoben werden. Wie lange die Umleitung andauern wird, konnte die MVG noch nicht sagen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis
München - Randale, Streit, Schwarzfahrer: Am Hauptbahnhof hatte die Bundespolizei am Wochenende reichlich zu tun. Nach zahlreichen Einsätzen kam es am Sonntagmorgen zu …
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis

Kommentare