+
Tut schon beim Hinschauen weh.

Bemitleidenswerter Anblick

Autsch! Musste es hier besonders schnell gehen?

  • schließen

München - Das arme Auto! Diese Fotos tun jedem Kfz-Liebhaber in der Seele weh. Wohl weil es besonders schnell gehen musste, hat's im Westend einen Corsa zerlegt.

Musste es hier besonders schnell gehen? Hat einfach nur jemand die Höhe des Bordsteins unterschätzt? Oder wurde das Auto gerammt? Ein bemitleidenswerter Opel Corsa war am Sonntagabend im Westend in der Ganghoferstraße Ecke Tulbeckstraße zu bestaunen.

Parkplatzsuche mit Folgen.

Statt sinnvoll den Bordstein entlang das Auto zu platzieren, muss das Fahrzeug schräg mit dem rechten Vorderreifen voran hinaufgerumpelt sein. Die Folge: Den rechten Vorderreifen hat es in bemerkenswerte Schräglage gebracht. Ob das Auto da wohl noch aus eigener Kraft wegkommt?

Ein User berichtet unserem Portal, dass er das Auto am Dienstagmorgen noch an besagter Stelle gesehen habe. Auch auf der Fahrerseite sei eine Beschädigung zu erkennen gewesen. "Evtl. hat auch ein anderes Fahrzeug mit viel Wucht den Wagen gerammt und ihn so auf den Gehweg gedrückt, wodurch die Radaufhängung gebrochen ist. Aber das ist reine Spekulation", schreibt er.

Klar ist: Die Bilder bedeuten einen echten Schmerz für jeden Auto-Liebhaber. Alles andere ist (noch) unklar. Wir können bisher nur spekulieren, was passiert ist. Wenn Sie der Besitzer des Autos sind oder ihn/sie kennen, melden Sie sich gerne bei onlineredaktion@tz.de - wir würden zu gerne aufklären, wie es zu alldem kam.

lin

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis
München - Randale, Streit, Schwarzfahrer: Am Hauptbahnhof hatte die Bundespolizei am Wochenende reichlich zu tun. Nach zahlreichen Einsätzen kam es am Sonntagmorgen zu …
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis

Kommentare