+
Insgesamt zehn Personen saßen am Freitag auf zwei Isarkiesbänken fest.

Schleusen öffnen sich:

Zehn Personen auf Isar-Kiesbank eingeschlossen

München - Wenn sich die Schleusen der Isar öffnen, kann es ganz schnell gehen. Ungut ist, wenn man sich dann auf einer Kiesbank in der Isar befindet...

Die Feuerwehr München schreibt dazu: Auf zwei Kiesbänken der Isar, in der Nähe der Praterinsel, befanden sich mehrere Personen, als sich die Schleusen öffneten und der Wasserstand stieg. Die in einem Seitenarm der Isar gelegenen Kiesbänke wurden zunehmend vom stark fließenden Wasser umspült. 10 Personen war der Rückweg abgeschnitten. 

Taucher der Berufsfeuerwehr spannten vom Ufer zu den Kiesbänken eine Leine. Die Personen wurden an dieser Leine gesichert und von den Tauchern der Feuerwache Ramersdorf durch das hüfthohe Wasser an das Ufer geführt. Alle Personen waren mit Schwimmwesten ausgestattet. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO</center>

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO
<center>Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"</center>

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Meistgelesene Artikel

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Eine Frau (40) wird am Bahnsteig am Stachus von einer Gruppe junger Männer bedrängt. Das Unglaubliche: Niemand reagiert auf die Hilferufe der Frau. Erst ihr Mann und …
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Drogen, Gewalt, Straftaten: Der Horror am Hauptbahnhof
Es ist Münchens heftigste Ecke: Der Hauptbahnhof sowie das Umfeld zum Stachus und Alten Botanischen Garten. Ein absoluter Brennpunkt für die Polizei!
Drogen, Gewalt, Straftaten: Der Horror am Hauptbahnhof
Bellevue di Monaco: Die Möbel rücken an!
Nach einer etwa zweijährigen Planungs- beziehungsweise Sanierungsphase sind am Freitag die ersten Möbel im Bellevue di Monaco in der Müllerstraße eingetroffen.
Bellevue di Monaco: Die Möbel rücken an!

Kommentare