+
Symbolbild.

Hauptzollamt München

Kurios! Sie werden nicht glauben, was der Zoll in einem Paket fand

Dem Hauptzollamt München ist ein besonders kurioses Paket aus Nigeria unter die Finger gekommen. Die Zöllner dürften gestutzt haben, als sie den Inhalt der Sendung sahen.

München - Der Zoll in München hat in einem Paket etwa drei Kilo verweste Schlangenköpfe entdeckt. Auf die ungewöhnliche Fracht stießen die Zöllner nach eigenen Angaben während des Röntgens der Sendung aus Nigeria. „Beim Öffnen schlug den Beamten schon ein extremer Verwesungsgeruch entgegen“, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Die Schlangenköpfe waren zum Verzehr gedacht, hieß es weiter. Die rund zwanzig Köpfe seien von den Kontrolleuren sofort vernichtet worden, da die Einfuhr gegen seuchenschutzrechtliche Bestimmungen verstoße.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganztägiges Alkoholverbot am Hauptbahnhof: Das muss noch geklärt werden
Schluckstopp rund um die Uhr? Noch nicht! Der Stadtrat hat gestern die Entscheidung vertragt, das Alkoholverbot am Hauptbahnhof auf 24 Stunden auszuweiten.
Ganztägiges Alkoholverbot am Hauptbahnhof: Das muss noch geklärt werden
Münchner Nobel-Club P1 muss Frau 10.000 Euro zahlen – sie humpelt drei Jahre später immer noch
Auch drei Jahre später leidet eine Frau noch immer unter den Folgen eines Unfalls im Münchner Nobel-Club P1. Das Oberlandesgericht gibt ihr Recht: Das P1 war schuld …
Münchner Nobel-Club P1 muss Frau 10.000 Euro zahlen – sie humpelt drei Jahre später immer noch
Weg eigentlich gesperrt: Frau hupt und beschleunigt - Mann tritt auf Straße
Am Ende prallte der Münchner (37) erst hart mit dem Kopf auf den Range Rover der Münchnerin (31), dann auf die Straße und blieb dort schwer verletzt liegen. Wie konnte …
Weg eigentlich gesperrt: Frau hupt und beschleunigt - Mann tritt auf Straße
Münchner fordert Feuerwerks-Verbot an Silvester und erntet verblüffende Reaktionen 
Für die einen ist es ein Muss, für die anderen ein Grauen - das Feuerwerk an Silvester. Ein Anwohner der Ludwigs- und Isarvorstadt hat nun ein Feuerwerks-Verbot …
Münchner fordert Feuerwerks-Verbot an Silvester und erntet verblüffende Reaktionen 

Kommentare