1. Startseite
  2. Lokales
  3. Regionen

Münchner Merkur und Fussball Vorort gewinnen Veltins-Lokalsportpreis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christoph Seidl gewinnt den Veltins Lokalsportpreis
Christoph Seidl ist Gewinner beim Veltins Lokalsportpreis. © Veltins Lokalsportpreis

Die Redaktion von Fussball-Vorort-Redaktion räumt beim Veltins-Lokalsportpreis ab: Christoph Seidl erreichte in der Kategorie Online den zweiten Platz.

Ein Amateur-Trainer, der einen Mann liebt? Undenkbar! Mit dieser Angst kämpfte Dario Casola über Jahre. Der Amateurkicker hatte Angst, dass er alles verliert. Seine Freunde, seine Familie und das Wichtigste in seinem Leben: Fußball. Seine schlimmste Vorstellung war, dass ein Spieler sagt: „Was willst du noch hier, du Schwuchtel?“

Redakteur Christoph Seidl hat die Geschichte von Dario Casola aufgeschrieben. Und dafür den zweiten Preis beim Veltins Lokalsportpreis gewonnen. Der Beitrag über einen Fußballtrainer, der sich in einen Mann verliebt hat, steht stellvertretend für etliche Beiträge, die die Redaktion von Fussball Vorort / FuPa Oberbayern in der Zeit ohne Amateurfußball-Spiele geschrieben hat.

Reichweiten-Einbruch mit mehr als 150 Livestream-Interviews aufgefangen

Der Sportler und dessen Geschichte stehen im Mittelpunkt anstatt nur reine 1:0-Berichterstattung zu liefern! Mit diesem Ziel betreiben Christoph Seidl und Jörg Bullinger seit Jahren das Amateurportal in Oberbayern. In Zeiten, in denen keine Fußballspiele stattfanden, konnte das Team den befürchteten Reichweiten-Einbruch auffangen. Zu diesem Zweck wurden während der Pandemie mehr als 150 Livestream-Interviews und Hintergrundgeschichten veröffentlicht - darunter auch die Geschichte über Dario Casola.

 „Wir wollten in dieser schweren Zeit für die Vereine und Spieler da sein. Wir haben Live-Interviews geführt, die wir auf Facebook, Instagram, YouTube und auf unserer Webseite gestreamt haben. Wir wollten den Amateurfußballern jeden Tag einen Grund geben, auf unsere Seite zu schauen“, sagt Christoph Seidl. „Ich möchte die Chance nutzen, um mich bei Jörg Bullinger und allen Praktis zu bedanken, die in dieser Zeit so unfassbar mit angeschoben haben. Ein besonderer Dank geht zudem an Reinhard Hübner. Er hat vor Jahren die Amateursportseite im Hauptsport des Münchner Merkur ins Leben gerufen und gezeigt, dass die Geschichten über Amateurkicker eine große Bühne verdient haben.“

Jury und Gewinner des Veltins-Lokalsportpreise 2021: Ulrich Biene (Brauerei Veltins), Jürgen Wegner (Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung), Jörg Hagemann (Lippische Landes-Zeitung), Leon Elspaß (Ruhr-Nachrichten), Elmira Clewing (Soester Anzeiger), Fabian Deicke und Tino Meyer (sächsische.de), Prof. Dr. Jens Große (Hochschule Macromedia/Jurymitglied) und Christoph Seidl (Münchner Merkur).
Jury und Gewinner des Veltins-Lokalsportpreise 2021: Ulrich Biene (Brauerei Veltins), Jürgen Wegner (Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung), Jörg Hagemann (Lippische Landes-Zeitung), Leon Elspaß (Ruhr-Nachrichten), Elmira Clewing (Soester Anzeiger), Fabian Deicke und Tino Meyer (sächsische.de), Prof. Dr. Jens Große (Hochschule Macromedia/Jurymitglied) und Christoph Seidl (Münchner Merkur). © https://www.lokalsportpreis.de/

Der Veltins-Lokalsportpreis zeichnet seit 18 Jahren deutschlandweit Lokalsportredaktionen für herausragende journalistische, fotografische und strategische Arbeiten aus. Um derartige Konzepte, Serien und Beiträge zu unterstützen und das Engagement der Lokalsport-Journalisten zu würdigen, schreibt der Verband Deutscher Lokalzeitungen e.V. in Zusammenarbeit mit der Brauerei Veltins und der Hochschule Macromedia alljährlich den Veltins-Lokalsportpreis aus. 
*fussball-vorort.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare