3000 Euro Schaden

21-Jährige rutscht gegen Randstein

Warngau – Weil sie zu schnell auf der glatten Fahrbahn unterwegs war, kam eine 21-Jährige aus Trostberg am Sonntagabend von der B 472 im Gemeindebereich Warngau ab. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand, der Sachschaden beträgt circa 3000 Euro.

Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, fuhr die 21-Jährige mit ihrem VW gegen 19.30 Uhr von Kreuzstraße (Gmund) kommend in Richtung Miesbach auf der B 472. Dabei kam sie in einer abschüssigen Linkskurve – aufgrund der glatten Straße und nicht angepasster Geschwindigkeit – ins Schleudern und rutschte nach rechts gegen den Randstein. Dadurch brach die Vorderachse ihres Autos. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. (mar)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuhglocken-Streit: Das sagt die Landwirtin nach dem Urteil
Im Kuhglocken-Krieg von Holzkirchen hat das Landgericht München II ein Urteil gefällt: Der Anwohner scheiterte mit seiner Klage gegen eine Bäuerin. Damit dürfen die …
Kuhglocken-Streit: Das sagt die Landwirtin nach dem Urteil
Kuhglocken-Urteil: Gemeinde sieht sich bestätigt
Landwirtin Regina Killer darf aufatmen - vorerst. Das Landgericht wies am Donnerstag die Klage eines Erlkamers gegen ihre Weidehaltung zurück. Ein Urteil, das auch die …
Kuhglocken-Urteil: Gemeinde sieht sich bestätigt
Unser Advents-Rezept des Tages: Mokka-Dukaten-Plätzchen
Kreisbäuerin Marlene Hupfauer backt gerne Plätzchen. Besonders wichtig ist ihr dabei die Verwendung von regionalen Produkten. Auf was dabei zu achten ist, verrät sie uns …
Unser Advents-Rezept des Tages: Mokka-Dukaten-Plätzchen
Urteil im Holzkirchner Kuhglocken-Streit gefallen
Zu viel Gebimmel? Ein Unternehmer hatte sowohl die Pächterin der Weide als auch die Marktgemeinde, der die Wiese gehört, auf Unterlassung verklagt. Jetzt ist ein Urteil …
Urteil im Holzkirchner Kuhglocken-Streit gefallen

Kommentare