Renault an Anschlussstelle Holzkirchen bei Unfall schwer beschädigt
+
An der Anschlussstelle Holzkirchen ist ein heftiger Unfall passiert.

16 000 Schaden nach Kollision

27-Jährige schleudert in Renault: Anschlussstelle Holzkirchen gesperrt

  • Marlene Kadach
    vonMarlene Kadach
    schließen

Zwei Autofahrer sind am Dienstag bei einem heftigen Unfall in Holzkirchen leicht verletzt worden. Die Autobahnanschlussstelle musste gesperrt werden.

Holzkirchen - Wie die Autobahnpolizei berichtet, wollte eine Holzkirchnerin (27) gegen 6.10 Uhr mit ihrem schwarzen Skoda an der Anschlussstelle in Richtung Autobahn auffahren. Momentan geht die Polizei davon aus, dass die Frau ihre Geschwindigkeit falsch einschätzte, in der lang gezogenen Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und ins Schleudern geriet. Das Auto kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem blauen Renault, an dessen Steuer ein Raublinger (43) saß. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen vorsorglich durch den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser.

An der Anschlussstelle Holzkirchen geriet dieser Skoda ins Schleudern.

Der Skoda der Unfallverursacherin wurde dabei irreparabel und der Renault des Unfallgegners erheblich beschädigt. Der Schaden beträgt gut 16000 Eur0o. Die Feuerwehr Holzkirchen war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle und übernahm die Verkehrssicherung und Bergung der Fahrzeuge. Die Sperrung der Anschlussstelle wurde nach circa einer Stunde aufgehoben. Es kam zu erheblichen Behinderungen.

Auch interessant

Kommentare