Auf der A 8

Doppel-Unfall mit mehreren Fahrzeugen: Zwei Spuren gesperrt

Nach einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen sind auf der A 8 im Bereich Hofoldinger Forst/Otterfing die mittlere und linke Fahrspur - Fahrtrichtung München am frühen Mitwochabend gesperrt worden.

Wie die Polizei mitteilt, musste ein 62-jähriger Wiener seinen Range Rover im sich aufstauenden Verkehr stark abbremsen. Der hinter ihm fahrende 54-jährige Bietigheimer übersah dieses Bremsen und fuhr so heftig auf den Range Rover auf, dass die Fahrzeugfront seinesDaimler ML fast bis zur Fahrgastzelle gestaucht wurde.

Hinter dem Bietigheimer fuhr ein 18-jähriger Gilchinger mit seinem VW Golf. Auch er hatte zu wenig Sicherheitsabstand, sodass er trotz Vollbremsung noch auf den ML stieß. Dieser Aufprall war aber nur leicht. Die Anhängekupplung des ML drückte sich in den Stoßfänger der Golf.

Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt. Der Wiener und dessen 44-jähriger Beifahrer aus Graz erlitten Prellungen. Im Fahrzeug des Bietigheimers wurden der Fahrer, dessen 47-jährige Ehefrau und deren gemeinsame siebenjährige Tochter verletzt. Die ganze Familie wurde in ein Krankenhaus nach München verbracht. Die Familie klagte über Kopf- und Nackenschmerzen. Der Gesamtschaden wird auf rund 22.000 EUR geschätzt.

Unmittelbar hinter diesem Unfall ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Wegen des vorangegangenen Unfalls musste 53-jähriger Münchner mit seinem Skoda heftig ins Bremspedal treten. Das merkte der hinter ihm fahrende 41-jährige Münchner rechtzeitig und bremste seinen Skoda ab. Dieses Manöver übersah aber ein dahinter fahrender Hyundai-Lenker aus Frankreich und krachte in den vor ihm fahrenden Skoda, der wiederum in den ersten Skoda geschoben wurde. Bei diesem Unfall wurden keine Personen verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 EUR.

Um das ganze Chaos auf der A 8 wieder aufzulösen, die Fahrbahn zu reinigen und die Unfallstelle abzusichern, wurden die Feuerwehr Holzkirchen (fünf Fahrzeuge und 22 Mann) und die Autobahnmeisterei Holzkirchen alarmiert. Zudem waren zwei Notärzte und drei Rettungswagen vor Ort. Nach rund zwei Stunden war die Fahrbahn wieder frei. Der Rückstau bis zum Irschenberg löste sich nur langsam wieder auf.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tränen am Bahnsteig: Frau mit Kinderwagen wird Zutritt zur BOB verweigert
Eine farbige Frau mit Kinderwagen steht weinend am Holzkirchner Bahnsteig - diese Szene irritierte am Dienstag in der Früh einige Passanten. Was war passiert?  
Tränen am Bahnsteig: Frau mit Kinderwagen wird Zutritt zur BOB verweigert
Hunde-Hasser tötet weiteres Tier - Polizei setzt Sonderermittler ein
Die Otterfinger Giftköder haben weitere Opfer gefordert. Laut Polizei starb ein Hund, zwei Vierbeiner leiden unter Vergiftungen. 
Hunde-Hasser tötet weiteres Tier - Polizei setzt Sonderermittler ein
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Der Freistaat treibt die Elektrifizierung von Bahnstrecken voran – und das Schienennetz im Oberland ist vorne mit dabei. Zudem soll hier eine neue Antriebstechnik …
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Otterfinger spricht Rennradlerin auf Tour an - und leckt ihren Fahrradsattel ab
Obskur, skurril, eklig: Ein ungewöhnlicher Fall wurde jetzt  am Amtsgericht Wolfratshausen verhandelt. Ein Otterfinger hatte den Sattel einer jungen Rennradlerin …
Otterfinger spricht Rennradlerin auf Tour an - und leckt ihren Fahrradsattel ab

Kommentare