+

Betriebsunfall in Schreinerei

Kreissäge schneidet drei Finger ab 

  • schließen

Holzkirchen - In einer Holzkirchner Schreinerei geriet ein Arbeiter am Samstag mit der Hand in eine Kreissäge. Er schnitt sich drei Finger ab.

Wie die Polizei mitteilte, war der 54-jährige Angestellte am Samstag (23. Januar) gegen 10.20 alleine in der Werkstatt tätig. Der Penzberger hatte die Kreissäge in Betrieb. Beim Bedienen der Maschine geriet der Mann unglücklich an das Sägeblatt. Die rotierende Säge erfasste eine Hand des 54-Jährigen und trennte drei Finger ab.

Laut Polizei war der Mann vom Rettungsdienst ansprechbar. Er wurde auf dem schnellsten Wege in die Unfallklinik Murnau geflogen. Dort wird versucht, ihm die drei Finger wieder anzunähen.

Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Betriebsunfalls dauern noch an. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
Von einem „turbulenten Frühlingsfest-Auftakt“ spricht die Polizei in ihrem Bericht. Nachdem der Einzug bis auf kürzere Regenschauer ohne Störungen abgelaufen war, hätten …
Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Gute Nachrichten aus der Klasse 3c an der Holzkirchner Grundschule 1 an der Baumgartenstraße: Die 25 Kinder bekommen bis Schuljahresende noch eine eigene Klassenlehrerin.
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare