+
Während auf den Straßen im Oberland zeitweise Chaos herrschte, sieht sich die BOB gewappnet für den Winter. 

Nach Wintereinbruch im Oberland

BOB-Geschäftsführer: „Wir fühlen uns gewappnet“ 

  • schließen

Auf den Straßen sorgt der Wintereinbruch im Oberland für Chaos, auf der Schiene bislang noch nicht. Die Bayerische Oberlandbahn sieht sich gewappnet für den Winter. 

Im gesamten Oberland sorgen die jüngsten Schneefälle zeitweise für Chaos auf den Straßen. Bei der Bayerischen Oberlandbahn hingegen verlief der Betrieb - einer Pressemitteilung des Unternehmens zufolge - größtenteils reibungslos. Lediglich eine Störung auf der Strecke zwischen Miesbach am Montagnachmittag, 2. Januar, habe für Verspätungen gesorgt. 

„Wir fühlen uns gut gewappnet für den Winter, auch dank der sehr guten Vorbereitung durch unsere Lenggrieser Werkstatt, die die regelmäßigen Wartungsarbeiten an den BOB-Zügen bereits im November durch Winterwartungen ergänzt hat“, sagt Fabian Amini, Technischer Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. „Wir freuen uns darauf, unsere Fahrgäste auch im Winter gut und sicher ins Büro und ins winterliche Freizeitvergnügen zu bringen.“

hb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Behördensegen bleibt Kapelle verwehrt
Für den Bauherren ist es eine Waldkapelle – für die Behörden ist es ein nicht genehmigter Bau, der weg soll: Die kuriose Geschichte könnte demnächst vor Gericht landen. …
Behördensegen bleibt Kapelle verwehrt
Feuerwehren rücken aus
In mehreren Gemeinden im Raum Warngau, Miesbach und Gmund gingen am Montag gegen19.30 Uhr die Sirenen los. Wie die Polizei Holzkirchen auf Anfrage unserer Zeitung …
Feuerwehren rücken aus
Geplante Lkw-Parkplätze: Otterfing will sich mit Landschaftsschutz wehren
Rastende Lkw verstopfen die A8 - neue Parkplätze sollen her: Die Anlage an der Rastanlage Holzkirchen-Süd wächst, Stellplätze im Hofoldinger Forst sind geplant. Doch das …
Geplante Lkw-Parkplätze: Otterfing will sich mit Landschaftsschutz wehren
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach
Landrat Wolfgang Rzehak freut sich über das gute Ergebnis der Grünen und schimpft über die AfD. Unklar ist, warum diese in einigen Gemeinden besonders gut abgeschnitten …
Bundestagswahl im Landkreis - die Lage und alle Stimmen am Tag danach

Kommentare