Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
1 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
2 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
3 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
4 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
5 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
6 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
7 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw
8 von 8
Verkehrsunfall durch Schneeverwehungen: Lieferwagen kracht in Pkw

Auch ein Sattelzug bleibt stecken

Windböe überrascht Lieferwagen-Fahrerin (56): Frontalzusammenstoß mit PKW

Holzkirchen - Eine 56-Jährige kam mit ihrem Lastwagen auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in den PKW eines 24-Jährigen aus Warngau. Der kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Eine Windböe überraschte am Mittwoch gegen 10.30 Uhr eine LKW-Fahrerin, die aus Holzkirchen kommend auf der B318 Richtung Tegernsee unterwegs war. Die 56-Jährige geriet nach Angaben der Holzkirchner Polizei auf der schneebedeckten Straße auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Nissan Micra konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 24-jährige Nissanfahrer aus Warngau erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung in das Klinikum Agatharied gebracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden jedoch stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Die Bundesstraße B318 musste im Bereich zwischen Holzkirchen und Warngau für zwei Stunden gesperrt werden. Deshalb kam es zu erheblichen Behinderungen im Bereich rund um Holzkirchen.

Auch ein Sattelzug blieb an der Stelle durch die Schneeverwehungen hängen. Der Fahrer fand es wohl nicht so tragisch. Er machte erst mal ein Selfie von seiner Situation.

mm

Auch interessant