Holzarbeiten zwischen Holzkirchen und Hofoldinger Forst

Darum gilt Tempo 80 auf A8

Holzkirchen – Einige Autofahrer sind irritiert: Seit Kurzem gilt auf der A 8 auf den Fahrspuren Richtung München im Bereich Holzkirchen Tempo 80. Hier erfahren Sie, warum.

Der Grund ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. „Es gibt keinen Unfall, keine Baustelle, es sind keine Straßenschäden erkennbar“, schreibt ein verwunderter Leser unserer Zeitung. 

Josef Seebacher, Pressesprecher der Autobahndirektion, löst das Rätsel. Zwischen Holzkirchen und Hofoldinger Forst würden derzeit Holzfäll- und Gehölzpflegearbeiten sowie Rodungen im angrenzenden Wald durchgeführt. Infolgefessen seien nun teilweise noch Bäume im Sicherheitsbereich gelagert, weswegen die Geschwindigkeit begrenzt wird. Die Arbeiten können noch einige Tage andauern. 

Sie dienen laut Seebacher dazu, die Schäden, die Sturm Niklas heuer am 31. März anrichtete, zu beseitigen. Gleichzeitig möchte man den Bereich für eventuell spätere Unwetter rüsten, um Gefährdungen und Straßensperrungen künftig zu vermeiden. 

Auch Richtung Salzburg war die Autobahndirektion kürzlich wieder aktiv: „Wir haben den Lkw-Streifen wieder ein Stück erneuert“, sagt Seebacher. „Wir haben das gute Wetter im Dezember dafür genutzt.“ Das waren quasi Restarbeiten, die von der vierwöchigen Riesenbaustelle im September und Oktober übrig geblieben sind (wir berichteten). Damals wurde die marode Fahrbahn Richtung Salzburg zwischen dem Kreuz München Süd und der Anschlussstelle Holzkirchen saniert. (mar)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Die Aufgabe der Asylhelfer auch in der Gemeinde Valley hat sich verändert. Denn inzwischen sind sie Valleyer Bürger. Der Helferkreis will sich neu aufstellen.
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Sie sind zwei alte Hasen im Geschäft: Der Holzkirchner Pfarrer Erhard Wachinger feiert sein Goldenes Priesterjubiläum, Kollege Pfarrer Hermann Streber sogar sein …
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Seit der Sperrung der Rosenheimerstraße feinden sich Autofahrer und Anwohner in der Schönlohstraße an. Jetzt hat die Gemeinde Bodenwellen verlegt. Ist der Krieg damit …
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Die amerikanischen Freunde sind wieder da
20 amerikanische Studenten der Universität Kansas sind am Donnerstagabend in Holzkirchen angekommen. Der Musikzug Holzkirchen begrüßte die Gäste mit bayerischer Musik.
Die amerikanischen Freunde sind wieder da

Kommentare