Polizeiauto im Einsatz - mit eingeschaltetem Blaulicht
+
Ein technischer Defekt hat den Brand eines VW Käfer auf der A8 nahe Sauerlach ausgelöst.

Polizei und Feuerwehr gefordert

Einsatz auf der A8 nahe Sauerlach: VW Käfer gerät in Brand

Sauerlach – Zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr ist es am Sonntag auf der A8 nahe Sauerlach gekommen. Ein VW Käfer war in Brand geraten.

Am Sonntag (12. September), gegen 15 Uhr, gingen mehrere Anrufe bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd ein, welche einen brennenden Pkw auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München mitteilten, berichtet die Autobahnpolizeistation Holzkirchen.

„Sofort machten sich die Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr Hofolding mit 20 Mann und drei Fahrzeugen, eine Streife der Autobahnpolizeistation Holzkirchen, ein Fahrzeug des THW Miesbach und die Autobahnmeisterei Holzkirchen auf den Weg zum Brandort“, teilt die Polizei mit. „An der Brandstelle angekommen, stand in einer Pannenbucht ein VW Käfer, Baujahr 1965, in Vollbrand.“ Der 58-jährige Lenker und seine Beifahrerin aus München konnten das Fahrzeug rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Um den Brand zu löschen und anschließend das Fahrzeuggerippe zu bergen, musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Aufgrund des recht lebhaften Verkehrs entstand ein zirka vier Kilometer langer Rückstau, der sich aber rasch wieder auflöste.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt angenommen. Der Gesamtschaden beträgt zirka 13.000 Euro. Die Reste des Oldtimers wurden von einem Abschleppunternehmen aus Holzkirchen geborgen. Gegen 15.30 Uhr war die Brandstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder reibungslos fließen. ksl

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare