Ein Rettungswagen fährt aufgrund eines Einsatzes eine Straße entlang.
+
Nach einem Unfall musste ein Autofahrer in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Einsatz für Polizei

Unfall auf der A8: Pkw schleudert nahe Sauerlach über Autobahn

Sauerlach – Ein Münchner (60) ist am Sonntag mit seinem Auto auf der A8 nahe Sauerlach von der Fahrbahn abgekommen. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Am Sonntag (5. September), gegen 8 Uhr, wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd über einen Unfall auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München informiert. „Ein Pkw soll sich überschlagen haben und an der Mittelleitplanke zum Stehen gekommen sein“, berichtet die Autobahnpolizeistation Holzkirchen.

Daraufhin machten sich sofort eine Streife der Autobahnpolizeistation Holzkirchen, die Freiwillige Feuerwehr Hofolding sowie weitere Rettungs- und Hilfskräfte auf den Weg zur Unfallstelle.

Ein 60-jähriger, in München lebender Kroate fuhr mit seinem Daimler Benz GLK 220 auf der A8 in Richtung München. Aus bislang unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich dadurch, sodass er rechts auf die beginnende Leitplanke auffuhr, schleuderte dann über die drei Fahrstreifen und stieß in die Mittelleitplanke, wo er anschließend entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen kam.

„Eine zufällig vorbeifahrende Streife des Polizeipräsidiums München sicherte die Unfallstelle zunächst ab“, erklärt die Holzkirchner Autobahnpolizei. „Der 60-jährige Kroate verletzte sich leicht an der Hand und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus gebracht.“

Aufgrund der Erstmeldung kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz, weshalb die Autobahn an der Unfallstelle für kurze Zeit voll gesperrt werden musste. Es staute sich deshalb auf eine Länge von zirka vier Kilometern.

Für die Unfallaufnahme wurden der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Hofolding sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Autobahnmeisterei Holzkirchen sicherte abschließend für die Bergung des Fahrzeugs die Unfallstelle.

Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Es wurde von einem Abschleppdienst aus Holzkirchen geborgen. Der Unfallschaden beträgt laut Polizei zirka 100.000 Euro. ksl

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare