Konzert in der Zollingerhalle
+
Beim Konzert in der Zollingerhalle: (v.l.) Brandon Garbot, Usha Kapoor, Miclen LaiPang, Boris Borgolotto, Claudio Laureti, Agnieszke Podłucka, Marc Girard Garcia und Jonathan Swensen.

Es gab Standing Ovations

Tosender Beifall beim Abschlusskonzert des 1. Miesbach-Kammermusikfestivals

Landkreis – Ein Konzert beim Kammermusikfestival in Valley hat internationalen Künstlern die Chance gegeben, gemeinsam im Landkreis Miesbach zu musizieren.

Acht vielfach ausgezeichnete junge Streicher aus fünf Ländern haben sich vor Kurzem in Hohendilching getroffen, um gemeinsam zu wohnen, zu musizieren, Ton- und Videomaterial aufzunehmen sowie ein Konzert vorzubereiten. Beim 1. Miesbach-Kammermusikfestival in der Zollingerhalle in Valley wurden dann Werke von Beethoven, Rachmaninoff, Mendelssohn und anderen in wechselnden Besetzungen vom Duo bis zum Oktett aufgeführt.

„Die Musiker überraschten und überzeugten das Publikum dabei mit einer Spielfreude, Leichtigkeit, Harmonie und Vielschichtigkeit in der Darbietung, die absolut internationales Weltspitzenniveau hatte“, berichtet Dominik Bundschuh im Namen des Miesbach-Kammermusikfestivals. „Der gesamte Saal honorierte das letzte Stück des Konzerts, das Oktett von Mendelssohn, dafür mit Standing-Ovations – und bekam daraufhin prompt das Intermezzo aus „Cavalleria Rusticana“ von Mascagni als gefühlvolle Zugabe und Abschluss des Abends vorgetragen.“

Musiker von internationalem Niveau

„Wir waren sehr neugierig, wie unser Konzept des gemeinsamen Wohnens, Musizierens und Konzertierens bei Musikern und Publikumsgästen ankommt“, sagt der künstlerische Leiter und gleichzeitig Violinist beim Festival, Miclen LaiPang. „Unser Ziel war eine Veranstaltung, die Musikern von internationalem Niveau in einem entspannten Umfeld Gelegenheit gibt, ihre Leidenschaft für die Kammermusik gemeinsam zu leben. Diese entspannte Atmosphäre und Lockerheit in der Arbeit sollen dann in einer besonderen Qualität der gemeinsamen Musik zum Ausdruck kommen, was uns offensichtlich dieses Jahr schon einmal gelungen ist.“

Entspannung während der Festivalzeit boten die Unterbringung und Probemöglichkeiten, unter anderem in der Hohendilchinger Kirche mit herrlichem Blick auf das Mangfalltal. Nur Gelegenheit zu Spaziergängen und kleinen Ausflügen gab es eingeschränkt aufgrund des zuletzt regnerischen Wetters. Trotz kurzfristiger Bewerbung der Veranstaltung war es kein Problem, die Zollingerhalle zu füllen.

Zollingerhalle ausverkauft

„Bereits weniger als eine Woche nach Ankündigung und Beginn der Vermarktung war die Zollingerhalle ausgebucht“, erklärt Sophie Bundschuh, Organisatorin der Musiktage. „Die Musiker haben uns bereits unisono klar mitgeteilt, dass sie bei einer Neuauflage im kommenden Jahr gerne wieder dabei wären. Und auch eine Warteliste an mindestens noch einmal so vielen, weiteren bekannten Musikern hat sich bereits geformt. Theoretisch könnten wir ein ganzes Kammermusikorchester von unglaublichem Talent stellen. Jetzt fehlen uns nur noch die Veranstaltungen, Förderer und Konzertgäste für die nächsten Jahre.“

Veranstalter sind die Mitglieder des gleichnamigen gemeinnützigen Vereins, der sich zum Ziel gesetzt hat, in der Gemeinde Valley und dem Landkreis Miesbach dauerhaft eine Veranstaltung für Kammermusiker zu schaffen, die ihnen beim Ausüben ihres Berufs die Möglichkeit gibt, sich zu erholen und zu entfalten sowie neue Kontakte zu knüpfen und gleichzeitig der Gemeinde und dem Landkreis dafür etwas zurückzugeben. ksl

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare