+
Bereits 2014 mit allerlei Schmankerl: Das Otterfinger Dorffest.

Dorffest ab Freitag

Die Otterfinger zeigen, wie sie feiern können

Otterfing - Im Vorjahr mussten die Ortsvereine fürs Gaufest Platz machen. Doch am Freitag starten sie wieder ihr Dorffest. Und da ist einiges geboten.

2015 war vieles anders. Das Otterfinger Dorffest war bescheiden einen Schritt zurückgetreten und hatte dem Gaufest der Trachtler die große Bühne überlassen. Gefeiert wurde ausnahmsweise im Festzelt der Trachtler. Heuer wollen die Ortsvereine zeigen, dass das Original sehr gut die erste Geige spielen kann und nach wie vor richtig rockt: Zum 13. Mal findet im Ortszentrum, wieder auf dem gewohnten Platz vor dem Rathaus, das gemeinsame Dorffest statt. Drei Tage lang, von Freitagabend bis zum finalen Feuerwerk am Sonntag, tischen 14 Vereine auf. Nicht weniger als zwölf Musikgruppen sind zu erleben.

Den musikalischen Auftakt übernehmen die Gastgeber selbst. Am Freitag, 5. August, ab 19 Uhr eröffnet die Otterfinger Blasmusik das Wochenende. Auf der zweiten Bühne spielt ab 20 Uhr die Gruppe Bast-Scho. Einlass ist bereits ab 18 Uhr.

Den Samstag haben die Vereine zum „Tag der Jugend“ ausgerufen. Ab 14 Uhr wartet ein üppiges Kinder- und Jugendprogramm auf den Nachwuchs. Begleitet wird der Nachmittag mottogerecht von der Otterfinger Jugendblasmusik. Abends werden wieder beide Bühnen bespielt. Die Gasteiger Blasmusik zeigt ab 19.30 Uhr ebenso ihr Können wie die Lake Side Bigband; auf der zweiten Bühne ist zunächst (ab 19 Uhr) Rockable zu hören, ab 21 Uhr Root Bootleg. Gefeiert werden kann am Freitag und Samstag bis 3 Uhr.

Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr, dem sich ab 11 Uhr ein Frühschoppen anschließt. Dort musizieren zwei Gruppen, die erstmals dabei sind: die Oimsummamusi aus Mittenwald und Die jungen Pfaffenwinkler. Dann übernehmen Dorffest-Veteranen: die Isarkrainer (ab 15 Uhr), die Dietramszeller Blasmusik (ab 18.30 Uhr) sowie Bagg Ma’s (ab 19 Uhr). Das Feuerwerk ab 22 Uhr läutet die Schlussrunde ein. Zapfenstreich am Sonntag ist um 1 Uhr. Gefeiert wird bei jedem Wetter, selbst bei Regen sind Besucher gut beschirmt.

Ein kleiner Nachklang zum Gaufest der Trachtler findet sich während des Wochenendes neben der Bar. Dort liegt das Muster des Bildbands aus, der an das Großereignis von 2015 erinnert. Wer will, kann dort ein Exemplar bestellen.

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

Messerattacke: Somalier muss ins Gefängnis
Weyarn - Das Landgericht München II hat den Somalier (20), der einen Landsmann attackiert hatte, zu einer Haftstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt. 
Messerattacke: Somalier muss ins Gefängnis
Spielkreis sucht Raum für Schulkinder
Weyarn - Der Spielkreis braucht mehr Platz für die Betreuung der Schulkinder. Seinen Antrag, dafür das Bürgergewölbe dafür zu nutzen, lehnte der Gemeinderat nun ab. 
Spielkreis sucht Raum für Schulkinder
Landratsamt: Die Natur verträgt keine Nachtskitouren
Kreuth/Miesbach - Nachdem die Nachtskitouren mit großem Medienecho am Hirschberg gestartet sind, meldet sich die Naturschutzbehörde des Landkreises. Und: Man ist nicht …
Landratsamt: Die Natur verträgt keine Nachtskitouren
Unbekannter rammt Renault von Holzkirchnerin (19) und flüchtet
Holzkirchen - Der Unfall passierte in der Nacht zum Mittwoch. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, aber der Schaden ist hoch...
Unbekannter rammt Renault von Holzkirchnerin (19) und flüchtet

Kommentare