1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen

BOB und Meridian Verkehr eingestellt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marlene Kadach

Kommentare

null
Bäume sind auf Oberleitungen gefallen. © kn

Holzkirchen - Schwere Orkanböen haben am Dienstagmorgen zahlreiche Bäume auf Gleise stürzen lassen. Meridian und BOB haben ihren Verkehr jetzt aus Sicherheitsgründen komplett eingestellt.

„Zwischen Holzkirchen und Rosenheim ist die Strecke in beiden Richtungen gesperrt, dort stehen drei Züge zwischen umgestürzten Bäumen“, erklärte ein Sprecher der Transportleitung in einer Pressemitteilung. Zwei Züge nahe Kreuzstraße und einer nahe Bruckmühl (Kreis Rosenheim) waren betroffen. Die Evakuierung der Fahrgäste wurde vorbereitet, dazu musste allerdings zunächst deren Sicherheit beim Verlassen des Zugs gewährleistet sein. Die Züge waren nur schwer zu erreichen, da auch das Straßennetz vielfach von Sperrungen betroffen war.

Mit Taxen und Bussen wurde ein Notverkehr zwischen den Bahnhöfen Holzkirchen und Rosenheim eingerichtet – in beiden Richtungen.  Laut Pressesprecher Jens Däßler sind an einer Stelle bei Bruckmühl Bäume in die Oberleitung gefallen. Hier sei die Bergung besonders aufwendig, ein Experte der DB wurde eingeschaltet. Solange mussten die Fahrgäste im Zug ausharren. Inzwischen seien alle evakuiert. Aber: "Eine Gefahr bestand nicht", beteuert Däßler. Niemand sei verletzt worden.  Man versuche auch, die Züge mit einer Diesellok zu bergen.

Bei Deisenhofen sind mehrere Bäume aufs Gleis gestürzt, ein MERIDIAN von München in Richtung Holzkirchen stoppte rechtzeitig vor dem Hindernis. Auch die Strecke zwischen München und Deisenhofen ist inzwischen gesperrt. Dem Sprecher der Transportleitung zufolge müsse im Verlaufe des Tags auch mit Störungen südlich von Rosenheim in Richtung Kufstein und Salzburg gerechnet werden.

Laut Däßler haben BOB und Meridian ihren Verkehr aus Sicherheitsgründen vorerst komplett eingestellt. Außerdem werde  die Mangfalltalbahn in dem Bereich wohl die nächsten Tage gesperrt sein; nachdem auch ein Oberleitungsmasten umgerissen wurde. 

Fahrgäste müssen auf einen Schienenersatzverkehr zurückgreifen.  Fahrgäste können sich informieren unter: www.der-meridian.de. (mar)

Auch interessant

Kommentare