1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen

Bunt kickt gut

Erstellt:

Kommentare

null
© Thomas Plettenberg

Holzkirchen – Fußball ist eine Sprache, die weltweit verstanden wird. Fußball bringt Menschen zusammen. Diese Kraft entfaltete sich am Dienstag beispielhaft in der Holzkirchner Batusa-Turnhalle.

Unter dem Motto „Bunt kickt gut“ lud die Wirtschaftsschule Pasold-Weissauer die Holzkirchner Asylbewerber zu einem gemeinsamen Fußballturnier ein. 15 junge Männer teilten sich auf acht gemischte Teams auf und gingen mit den Jugendlichen auf Torejagd.

„Es war ein tolles Miteinander“, sagt Sybille von Löwis, die in der Wirtschaftsschule Sport und Erdkunde unterrichtet und das Turnier auf die Füße gestellt hat. In jeder Mannschaft kickten zwei bis vier Flüchtlinge. Weitere fünf Asylbewerber beteiligten sich an einem parallel zum Fußballturnier stattfindenden Volleyballspiel. Zehn Bewohner der Flüchtlingsunterkunft kamen zusammen mit Betreuern des Helferkreises Asyl, um die Sportler anzufeuern.

„Es war eine schöne Gelegenheit, gegenseitige Vorbehalte spielerisch abzubauen“, sagt Löwis. Die rund 200 Schüler kamen mit den Flüchtlingen ins Gespräch. Eine Arbeitsgruppe führte mit den Beteiligten sogar Interviews, die im Jahrbuch erscheinen sollen. Am Rande des Turniers wurde Verpflegung verkauft; den Erlös wollen einige Schüler nach den Faschingsferien im Zuge einer kleinen „Teestunde“ in der Flüchtlingsunterkunft abgeben, um die Kasse des Helferkreises etwas aufzufüllen.

Dem Helferkreis ist es gelungen, für die Flüchtlinge jeden Nachmittag oder Abend ein Sportangebot auf die Beine zu stellen. „Sport ist integrativ“, sagt Löwis, „und es ist eine Möglichkeit, sich mal richtig auszutoben.“ Die Sportlehrerin engagiert sich auch selbst im Helferkreis und weiß: „Einer der schlimmsten Feinde der Flüchtlinge ist die Langeweile. Viele unserer Asylbwerber würden sich wünschen, dass es jeden Tag so eine Veranstaltung gibt.“ (avh)

Auch interessant

Kommentare